Tischtennis-Club richtet Partie von Mainz 05 gegen Borussia Dortmund aus

 Bundesliga-Spitzenspiel live in Wenden

+
Der TTC-Vorstand hat zwar „gut zu tun“ mit der Vorbereitung des Spiels, freut sich aber wie alle Mitglieder auf das Spiel zwischen Mainz und Dortmund. Foto: TTC Wenden

Wenden. Wenn die 1. Mannschaft des Tischtennis-Clubs (TTC) Wenden spiel, zeigen sich mitunter kurzweilige Begegnungen. Schließlich spielt sie in der Landesliga. Doch am Sonntag, 10. März, können sich die Zuschauer auf ganz besondere Ballwechsel freuen. Dann richtet der TTC das Zweitliga-Tischtennis-Spiel Mainz 05 gegen Borussia Dortmund in der Turnhalle im Schulzentrum aus.

Anschlag ist um 14 Uhr, Einlass ab 12.45 Uhr geöffnet. Der TTC Wenden hat gleich in mehrfacher Hinsicht Kontakt nach Mainz. Wendens langjähriger Trainer Uwe Höfer managt die Tischtennis-Mannschaft in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt. Und 05-Coach Chris Pfeiffer trainierte einst auch die Teams in Wenden – und verhalf ihnen zu mehreren Aufstiegen. Ein Spiel in seiner alten Heimat auszutragen, das ist für Pfeiffer schon etwas Besonderes. „Der TTC hat auf meinem Weg zum hauptberuflichen Trainer eine wichtige Rolle eingenommen“, sagt Pfeiffer. „Dass das Spiel gegen Dortmund auch der Saisonhöhepunkt der 2. Bundesliga ist, ist ein glücklicher Umstand für die Tischtennis-Fans im Sauerland.“ 

Was der 05-Cheftrainer meint: Mainz ist Tabellenzweiter, Dortmund steht auf der „Pole“. „Wenn wir noch um die Meisterschaft kämpfen wollen, muss gegen Dortmund ein Sieg her“, sagt Pfeiffer. Die Tischtennis-Fans können sich also nicht nur auf hochklassigen Sport freuen, das Spiel im Sauerland ist für Mainz sogar das wichtigste der Saison. Mainz hat in der 2. Liga bislang gute Leistungen gezeigt. „Wir sind die jüngste Mannschaft der Liga und wurden vor der Saison als Absteiger gehandelt“, sagt Mainz-Manager und TTC-Trainer Uwe Höfer. Doch das Ziel Klassenerhalt ist längst erreicht, nun blicken die Mainzer nach oben. Uwe Höfer: „Wir haben extrem hart dafür gearbeitet und sehr gute Personalentscheidungen getroffen.“ 

Die Mainzer Spieler kommen aus Schweden, USA, Italien, Luxemburg und Frankreich, waren in ihren Heimatländern schon mehrfach Meister und nahmen erfolgreich an Europameisterschaften oder den Olympischen Spielen teil. Der TTC Wenden freut sich, vor großer Kulisse ein Zweitliga-Spiel ausrichten zu können. 

„Gerade für unsere jungen Mitglieder ist es toll, so hochklassiges Tischtennis in der eigenen Halle zu sehen und in Kontakt mit erfolgreichen Zweitliga-Spielern zu kommen“, sagt der stellvertretende Vorsitzende Michael Scheppe. Gespielt wird in der Dreifachturnhalle am Konrad-Adenauer-Schulzentrum (Peter-Dassis-Ring 47, Wenden). Karten kosten für Erwachsene 5 Euro, Jugendliche ab elf Jahren sind für 3 Euro dabei. Noch jüngere Fans kommen gratis in die Halle. Tickets gibt es an der Tageskasse.

 Wer sich vorab eine Karte reservieren möchte, schreibt an info@ttc-wenden.de eine Mail. 

Eine Tombola mit Präsenten von Wendschen Unternehmen und Bundesliga-Karten für die Fußball-Spiele des 1. FSV Mainz runden die Veranstaltung ab. 

Uwe Höfer und Chris Pfeiffer freuen sich darauf, im Sauerland alte Bekannte wieder zu sehen. „Wir wollen uns mit diesem Spiel“, sagt Höfer, „bei unseren Freunden vom TTC Wenden für die tolle gemeinsame Zeit in den vergangenen Jahren bedanken.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare