Sieger des Lennestadt-Pokalturniers richtet Kreis-Masters Ende Januar aus

Cupverteidiger SSV Elspe trifft auf Nachbar RW Lennestadt

Losten die Gruppen aus (v.l.): Hüseyin Ayhan (Vatanspor Meggen), Christoph Heimes (SSV Elspe), Rainer Krahl (Stadtsportverband) und Jürgen Hochstein (Sparkasse ALK).

Lennestadt/Elspe - Im Clubheim des SSV Elspe im Wiesengrund wurden die Vorrundengruppen des Halllenstadtpokals der Stadt Lennestadt um den Sparkassen-Cup ausgelost. Das Turnier ist doppelt attraktiv, denn der Gewinner ist Gastgeber des Masters am Sonntag, 26. Januar.

Der SSV Elspe, Titelverteidiger im Hallenfußball-Stadtpokal von Lennestadt, trifft in der Vorrunde auf Rot-Weiß Lennestadt, den SV Maumke und den Nachbarn SV Trockenbrück. „Eine interessante Gruppe“, sagte Michael Thielmann, SSV-Sportvorstand bei der Auslosung. Zusammen mit Vatanspor Meggen richtet der SSV das Turnier aus, das am Samstag, 11., und Sonntag, 12. Januar, Auf`m Ohl in Meggen stattfindet.

„Der Sieger des Turniers wird das Hallen-Masters des Kreises Olpe am  26. Januar ausrichten, da geht es um Geld, das ist eine finanziell lukrative Sache“, sagte Rainer Krahl vom Stadtsportverband Lennestadt. Krahl appellierte an die Vertreter der teilnehmenden Vereine, im Vorfeld des Turniers alle Spieler an Fairplay und vorbildliches Verhalten auf und neben dem Spielfeld zu erinnern. „Unschöne Vorfälle wie im Vorjahr wollen wir nie wieder erleben.“

Mit vermeintlich leichteren Gegnern hat es Gastgeber Vatanspor zu tun: TSV Saalhausen-Oberhundem, SG Bracht-Oedingen und SV Oberelspe. Deshalb meinte Vatanspor-Geschäftsführer Hüseyin Ayhan, der mit Jürgen Hochstein vom Sponsor Sparkasse ALK die Gegner zuloste: „Wir nehmen die Favoritenrolle in unserer Gruppe gerne an.“

In der nominell stärksten Gruppe treffen Verbandsligist FC Lennestadt, die A-Kreisligisten FC Langenei/Kickenbach, SG Kirchveischede/Bonzel und C-Ligist TuS Halberbracht aufeinander.

Das Turnier eröffnen um 13 Uhr die Mannschaften von FC La/Ki und SG Ki/Bo,  Titelverteidiger Elspe trifft im ersten Spiel um 14.20 Uhr auf den Nachbarverein SV Trockenbrück. Spielpläne des Sparkassen-ALK-Cups können online abgerufen werden unter https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1548161960.

Einen Tag zuvor, am Samstag, 10. Januar, können die Reservemannschaften der zwölf teilnehmenden Vereine ihre Kräfte auf dem Hallenparkett messen. Allerdings liegen aktuell kaum Anmeldungen vor, sodass Rainer Krahl erneut appellierte: „Bitte macht Werbung für dieses Turnier in Euren Vereinen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare