Brilonerin gewinnt vier von fünf Kämpfen beim Europacup

Diedrich holt Bronze

Szaundra Diedrich zeigte sich in Berlin kämpferisch.

Beim Judo-Europacup in Berlin entschied Szaundra Diedrich aus Brilon vier von fünf Kämpfen für sich und wurde mit einer Bronzemedaille belohnt.

Siege fuhr die Brilonerin ein gegen die Europaranglistenerste Dariko Gabaidze aus Russland, Evelien Berndsen aus den Niederlanden, Evelin Salanki aus Ungarn und Lorena Podelenczki aus Rumänien. Geschlagen gab sie sich gegen die spätere Siegerin und zweifache Junioren Europameisterin Margaux Pinot aus Frankreich. In ihrer Gewichtsklasse -70kg starteten 25 Kämpferinnen aus zehn Nationen. 521 Judokas aus 34 Nationen nahmen insgesamt teil. Aktuell belegt Szaundra Diedrich im Europa-Ranking den vierten Platz. Offiziell nominiert wurde sie vom DJB für die Junioren-Weltmeisterschaft (24/27. Oktober) in Ljubljana (Slowenien). Auch der Bundestrainer hat Vertrauen in die Brilonerin und hat sie für die Junioren-Weltmeisterschaft im Oktober nominiert. Um für die Turniere fit zu sein, nahm Szaundra Diedrich an einer Trainingsmaßnahme in Kienbaum teil, wo sich auch die Frauen bei ihrer Vorbereitung auf ihre Weltmeisterschaft aufhalten. Anschließend geht das Training in Köln weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare