Erfolgreiches Wochenende für Attendorner Taekwondo-Sportlerin

DM-Silber für Carolin Jäschke

Carolin Jäschke mit ihrem Coach Adem Bolatli.

Die Deutsche Meisterschaft U 18 im olympischen Taekwondo fand am vergangenen Wochenende in Pforzheim statt. Die Kämpferinnen des KDK Attendorn konnten mit einer Silbermedaille und vielen Erfahrungen nach Hause kommen.

Es starteten Michaela Griva (Klasse bis 42 Kilogramm) und Carolin Jäschke (Klasse bis 52 Kilogramm) mit Adem Bolatli als Coach.

Michaela zeigte in ihrem ersten Kampf hohe Einsatzbereitschaft und gute Aktionen, unterlag aber klar der international erfahrenen Ela Aydin, die als Favoritin gesetzt war und schließlich auch neue Deutsche Meisterin wurde.

Carolin Jäschke, amtierende NRW-Meisterin und Ranglisten-Erste, konnte in der Vorrunde und im Halbfinale ihre Gegnerinnen souverän besiegen, kam im Finale aber nicht an die während des ganzen Turniers übermächtig erscheinende amtierende und neue Deutsche Meisterin Rhonda Nat heran.

Die Attendorner Sportlerin freute sich über den hart erkämpften Erfolg. „Das hat Spaß gemacht“, war das Fazit der 16-jährigen Schülerin.

Auch Cheftrainer Antonio Barbarino war zufrieden. „Carolin hat erreicht, was zu erreichen war. Ihre Gegnerin ist sehr kampferfahren und somit momentan einfach besser. Aber wenn Carolin so weitermacht, kann sie dahin kommen.“

Viel Zeit zum Ausruhen hat die junge Gymnasiastin nicht, denn die nächsten Ziele stehen schon an: die DM für Senioren am 15. Februar in Gummersbach und die Dutch Open, das größte Weltranglisten-Turnier Europas, am 15. März in Eindhoven.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare