1. SauerlandKurier
  2. Sport
  3. Lokalsport

Duell der Sieger findet am Bieberg in Gerlingen statt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kreis Olpe Vorschau 33. kw-1
Ein Bild mit ein wenig Symbolcharakter: Marco Bäumer (VSV) am Boden, Stephan Stettner (r.) schnappt sich den Ball, Sascha Rokitte (2v.l.) kommt zu spät. Doppeltorschütze Marcel Laube (Nr. 10) beobachtet die Szenerie. © Hartmut Poggel

Kreis Olpe. Es war nicht das Wochenende der überkreislichen Aufsteiger. Aber viel Zeit zum „Wunden lecken“ bleibt nicht. Unter anderem wegen der Wendener Kirmes und des Stadtfestes Lennestadt wurden etliche Spiele von der Westfalenliga bis runter zur Kreisliga B vorverlegt.

Westfalenliga 2

0:2 zum Auftakt gegen Wickede – auch wenn dies nur eine Momentaufnahme ist: Der FC Lennestadt wird sich gewaltig steigern müssen, um in Neheim und danach gegen Finnentrop/Bamenohl zu bestehen. Torwart Kevin Schulte zog sich gleich zu Spielbeginn eine schmerzhafte Verletzung am Mund zu, die am Abend dann im Krankenhaus mit acht Stichen genäht werden musste. Schulte ließ sich in der Partie davon aber nicht sonderlich beeindrucken und überzeugte mit starken Paraden, obwohl auch er beim 0:1 nicht glücklich aussah. In Neheim am Freitag ist vor allem mehr Präzision im Spielaufbau gefragt.

Landesliga 2

Derby der Auftaktsieger aus dem Wendschen heißt es am Freitag am Bieberg. Dass Hünsborn gegen die arg gebeutelten Olper gewinnt, war vorher abzusehen. Das 4:0 des FSV Gerlingen am Nocken in Schönau hatten in dieser Deutlichkeit sicher nicht viele Kenner der Szene „auf dem Schirm“. Wer die Landesliga-Nr. 1 im Kreis wird, entscheidet sich im direkten Vergleich. 

Spiel der Verlierer hingegen in Werdohl. Werdohl ging beim 3:5 in Hüsten als zweiter Sieger vom Feld. Für FSV wie VSV steht Wiedergutmachung auf dem Zettel. Ausgerechnet gegen den Spitzenreiter nach dem ersten Spieltag geht es für die Spielvereinigung am heimischen Kreuzberg. Erndtebrück II ließ gegen den SSV Hagen beim 6:0 nichts anbrennen. 

Bezirksliga 5 

Ottfingen wurde beim 3:0 in Rüblinghausen seiner Favoritenrolle ebenso gerecht wie Attendorn bim 3:2 in Deuz. Am Siepen kommt es zu einem Wendschen Derby gegen Altenhof, Attendorn erwartet Aufsteiger Rüblinghausen. im Tennis würde es heißen „Vorteil Aufschläger“, im Fußball liegt der Vorteil bei beiden Heimmannschaften. 

Kreisliga A

Beide Mannschaften zählen zum Kreis der Favoriten in der Kreisliga A, beide haben ihre Auftaktaufgaben erfüllt. Am Wendener Schulzentrum kommt es zu einem frühen Spitzenspiel, wenn Möllmicke die 2. Mannschaft von RW Hünsborn erwartet. Einen Tag später muss Rothemühle „in den Käfig“ an der Lenne. Der FC Langenei-Kickenbach ist für alle Teams ein unbequemer Gegner. 

Kreisliga B

Mit 6:1 gegen Ottfingen II stürmte die neue SG Rhode/Biggetal gleich an die Spitze der Kreisliga B. Bei FSV Gerlingen II gilt es, diesen Auftaktsieg zu bestätigen. Die beiden weiteren Aufsteiger Brachthausen-Wirme und Dahl-Friedrichsthal waren mit Heimsiegen erfolgreich. Beiden sind auch in Ottfingen und Hillmicke Auswärtssiege zuzutrauen. 

2. Runde Kreispokal

In der 2. Runde des Kreispokals („Krombacher-Pokal“) steht in dieser Woche ein Spiel auf Augenhöhe an. In Weschede stehen sich die B-ligisten SV Listerscheid und SG Lütringhausen/Oberveischede/Kleusheim, kurz LOK, gegenüber. In der Liga bezogen beide am ersten Spieltag deftige Niederlagen. 

Auch interessant

Kommentare