Neues Tanklöschfahrzeug im Einsatz in Attendorn

„Ein Stück mehr Sicherheit“

Pastor Andreas Schliebener und Vikar Jörg Heinemann segneten im Beisein von Kreisbrandmeister Christoph Lütticke, BM Christian Pospischil und Wehrführer Georg Schüttler (v. l.) das neue Fahrzeug. Foto: Anette Leusmann

Im Rahmen einer Feierstunde übergab Bürgermeister Christian Pospischil jetzt der Freiwilligen Feuerwehr Attendorn ein neues Löschgruppenfahrzeug LF 20. Dieses ersetzt ein Tanklöschfahrzeug aus dem Jahr 1985 und kostet die Hansestadt Attendorn 313.000 Euro.

„Eine Investition in unsere Sicherheit, die es uns, und ich spreche hier auch stellvertretend für Rat und Verwaltung, wert ist“, versicherte Bürgermeister Pospischil den zahlreichen Anwesenden.

Ende Januar wurde die Beschaffung des Fahrzeuges durch die Stadtverordnetenversammlung einstimmig beschlossen, die Auslieferung des Fahrzeuges erfolgte am 26. September diesen Jahres und die Einweisung am 4. Oktober.

Das neue Fahrzeug wurde speziell für die Bedürfnisse der Attendorner Feuerwehr gefertigt. Es verfügt über eine vierteilige Steckleiter, einen Lichtmast und einen größerem 2400 Liter Löschwassertank sowie einem 200 Liter Schaumtank.

Das Feuerwehrfahrzeug hat ein MAN-Fahrgestell und wurde durch die Firma GIMAEX als Löschgruppenfahrzeug LF 20 aufgebaut. Außerdem hat das Fahrzeug äußerlich ein ganz besonderes Merkmal: Erstmalig ist ein Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Attendorn mit dem Logo „Wir-sind-Attendorn“ geschmückt, natürlich passend in den Farben schwarz-grau-rot.

Christian Pospischil sprach den Feuerwehrkameraden seinen Dank für ihren Dienst aus. „Das neue Fahrzeug kann Ihnen die Arbeit zwar nicht abnehmen, aber es wird Erleichterung verschaffen und auch ein Stück mehr Sicherheit. Ich meine, das sind wir Ihnen schuldig und das tun wir auch gern!“, erklärte Pospischil, bevor er den Fahrzeugschlüssel an Georg Schüttler, den Leiter der Freiwilligen Feuerwehr, übergab.

Dieser dankte dem Rat und der Verwaltung der Stadt Attendorn für die Bereitstellung der notwendigen finanziellen Mittel und auch Kreisbrandmeister Christoph Lütticke schloss sich diesem Dank an. „Jeder, der mit offenen Augen durchs Leben geht, wird sehen, wie sich unsere Stadt verändert“, erklärte Schüttler.

„Die Stadt wächst und mit ihr muss die Feuerwehr wachsen. Ein neues Industriegebiet wird in Kürze entstehen und mit diesem werden auf uns neue Aufgaben übertragen.“

Mit dem neuen Fahrzeug ist die Feuerwehr Attendorn nun bestens darauf vorbereitet.

Selbstverständlich erhielt das Löschgruppenfahrzeug LF 20 seinen christlichen Segen durch Vikar Jörg Heinemann und Pastor Andreas Schliebener. (Von Anette Leusmann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare