DATEV Challenge Roth

Zwei TriFun-Athleten finishen beim weltgrößten Triathlon

+
Die Schmallenberger Elke Gnacke und Stefan Hilger haben die DATEV Challenge Roth erfolgreich gemeistert.

Roth/Hochsauerland - Zwei Triathleten des TriFun Hennesee starteten kürzlich bei der "DATEV Challenge Roth", dem weltweit größten Wettkampf auf der Langdistanz. Elke Gnacke erreichte dabei sogar den dritten Platz in ihrer Altersklasse.

Stefan Hilger und Elke Gnacke aus Schmallenberg gingen über 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und die Marathondistanz von 42,195 Kilometern Laufen an den Start. Mit rund 3.400 Einzelstartern aus 84 Nationen, einem Profi- sowie Amateurstarterfeld und rund 260.000 Zuschauern ist die Veranstaltung im fränkischen Roth die weltgrößte Triathlon-Veranstaltung.

Die rund zehnmonatige harte Trainingsvorbereitung zahlte sich für die beiden Sauerländer Athleten am Abschluss des längsten Tages ihres Jahres aus: In 13:49:21 Stunden lief Elke Gnacke auf Platz drei ihrer Altersklasse über die Ziellinie, wo sie von ihrem Partner Stefan Hilger freudestrahlend begrüßt wurde, der in einer Zeit von 10:12:06 Stunden bereits die Finisher-Area in vollen Zügen genießen konnte. 

"Mit dieser hervorragenden Zeit hätte sich Hilger eine Woche zuvor bei der Ironman Konkurrenzveranstaltung in Frankfurt sogar die Qualifikation für die Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii sichern können", berichtet TriFun Hennesee.

Die Ergebnisse im Überblick:

Stefan Hilger 

  • Gesamt: 10:12:06 Sunden, Platz 502, 29. Platz AK 50 
  • Schwimmen: 1:17:33 Stunden
  • Radfahren: 5:17:00 Stunden 
  • Laufen: 3:29:19 Stunden 

Elke Gnacke 

  • Gesamt: 13:49:21 Stunden, Platz 375, 3. Platz AK 60; 
  • Schwimmen: 1:23:16 Stunden
  • Radfahren: 6:46:59 Stundne
  • Laufen: 5:29:37 Stunden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare