Viele Kategorien noch offen

Entscheidungen im Lauf Cup fallen beim Oeventroper Straßenlauf

+
Beim 37. Oeventroper Straßenlauf erwarten die Veranstalter wieder zahlreiche Starter.

Oeventrop. Das Finale des Volksbank Sauerland Lauf Cups 2018 steigt am Sonntag, 28. Oktober: Beim 37. Oeventroper Straßenlauf, dem laut LAC Veltins Hochsauerland "ältesten und traditionsreichsten Straßenlauf im Sauerland", fallen die letzten Endscheidungen über Gesamt- und Altersklassensiege in den verschiedenen Wertungsklassen. Viele Kategorien sind noch völlig offen.

Die Veranstalter vom TuS Oeventrop sind bereits seit Monaten mit intensiver Planung beschäftigt. Besonders auch für die zweiten Arnsberger Grundschulmeisterschaften, die im Rahmen des Straßenlaufs durchgeführt werden, ist der Aufwand sehr groß: "Die Grundschulmeisterschaften werden nach der Premiere im vergangenen Jahr erneut bei uns in Oeventrop ausgetragen. Dazu wurden alle Grundschulen aus dem Arnsberger Stadtgebiet eingeladen", berichtet Benjamin Habranke, TuS-Sportwart und Hauptorganisator des Laufes. 

Zu diesem Event werde neben dem Wanderpokal für die Sieger unter den drei erstplatzierten Schulen eine Prämie von 250 Euro ausgeschüttet. "Auch wenn die Veranstaltung auf das Ende der Herbstferien fällt, erhoffen wir uns trotzdem einige Kinder", so Habranke. Titelverteidiger ist die Grundschule Dinschede.

Neben den Kinderläufen, die auf einer 1,3-Kilometer-Wendepunktstrecke ausgetragen werden, warten für alle Jugendlichen und Erwachsenen wieder die Strecken über 5 und 10 Kilometer (Ruhrtal-Sprint und Ruhrtal-Run). Diese führen über Teile des Ruhrtalradweges, ehe den Teilnehmern auf dem Rückweg "die im weiten Umkreis wohl einmalige Laufstrecke über die Schleppbahn des Segelflugplatzes" ermöglicht werde. Die Zieleinläufe erfolgen dann jeweils auf dem Sportplatz. 

Schafft Fkadu Haile den Rekord?

Der 5-Kilometer-Lauf beinhaltet zudem eine Teamwertung für alle Erwachsenen (drei Personen), sodass ein Extra-Anreiz zum Beispiel für Firmen und Mannschaften zur Teilnahme besteht – hier warten wirklich attraktive Sachpreise auf die schnellsten Teams. 

Der Hauptlauf über die 10 Kilometer ist nicht nur flach, sondern auch amtlich vermessen und damit bestenlistenfähig. Hier fallen dann auch die letzten Endscheidungen für die Gesamt- und Altersklassenwertungen des Volksbank Sauerland Lauf Cups 2018. Mit Spannung wird hier zu rechnen sein, denn Titelverteidiger und Streckenrekordhalter Fkadu Haile, der überragende Läufer aus Eritrea, kann das schaffen, was noch niemand vor ihm gelungen ist: Alle zehn Wertungsläufe in Serie zu gewinnen. 

Aber kampflos wird ihm dieser Sieg sicherlich nicht geschenkt werden, denn zuletzt wurden die Zieleinläufe knapper zwischen ihm und seinen Widersachern. "Vermutlich wird ein neuer Streckenrekord gelaufen werden müssen, um zu gewinnen“, so die Prognosen des Veranstalters. Aktuell liegt dieser bei 34:28 Minuten bei den Männern und 39:11 Minuten bei den Damen. Für die Verbesserung ist zudem ein Segelfluggutschein ausgeschrieben. 

Live-Übertragung auf Leinwand

Die Anmeldung ist geöffnet und unter www.oeventroper-strassenlauf.de abrufbar. Dort sind auch die Startzeiten der Läufe ab 10 Uhr sowie alle weiteren Informationen zum Lauf zu finden. Der TuS Oeventrop hofft - gerade auch wegen der zu erwartenden spannenden Rennausgänge - auf möglichst zahlreiche Zuschauer entlang der Strecke, um die Läuferinnen und Läufern unterwegs durch ihren warmen Applaus förmlich über die Strecke zu tragen. Auf dem Sportplatzgelände ist für das leibliche Wohl ohnehin mit Kaffee, Kuchen, Grillwurst und weiteren Leckereien gesorgt.

Ein weiteres Highlight für alle Zuschauer auf dem Sportgelände ist wieder die Live-Übertragung von der Laufstrecke per Web-Cam inklusive Außenkommentator - in diesem Jahr auf einer 15-Quadratmeter-LED-Leinwand. So kann die Rennentwicklung von unterwegs auch auf dem Sportplatz live verfolgt werden. "Bei einem Lauf wie diesem, bei dem die Sportler lediglich beim Start-Ziel Durchlauf verfolgt werden können, hielten wir diese Idee für eine tolle Möglichkeit, dem Zuschauer sowohl einen Spannungs- als auch Infoservice zu bieten, der so meines Wissens bislang einmalig hier im Sauerland ist." 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare