Nachwuchs hat „Silbertag“ bei den Bezirksschülerwettkämpfen

Erfolg für TV Langenei-Kickenbach

Langenei/ Kickenbach – Der TV Laki konnte bei den jüngsten Turnerinnen in der Mädchen Jugend F (Jahrgang 2013/2014) mit zwei Mannschaften erfolgreich an den Start gehen.

Luisa Kirchhoff, Eva Schröder, Lara Weber, Anouk Droste und Maia Tröster sicherten sich voller Stolz den obersten Treppchenplatz. In der Einzelwertung teilten sich Luisa und Eva einen tollen 7. Platz. 

In der E-Jugend verpasste Taja Schöck knapp den Sprung aufs Podest. Auch Sarah Schröder wollte an dem Kampf ums Treppchen Teil haben. Ein Sturz am Balken verhinderte dies. Beiden Mädchen gelang jedoch die Einzelqualifikation zu den Gauschülerwettkämpfen. 

Bei den Jungen durfte sich Florian Steinhoff über die Bronzemedaille freuen. In der Altersklasse der 10- und 11-jährigen mussten sich Hannah Höninger, Theresa Löhr, Maja Baumhoff, Lana Kremer und Mirja Stipp nur von den Turnerinnen des TV Gleidorfs geschlagen geben. Theresa erreichte den 5. Platz in einem starken Teilnehmerfeld, Hannah schaffte den Sprung in die Top Ten. Jonathan Wilmes freute sich bei den Jungen über die Silbermedaille. 

Die C-Jugendmannschaft mit Greta Schech, Louisa Müller, Florentine Püttmann, Helena Vormberg und Marie Kondziela machten es ihren Kolleginnen der D-Jugend nach und kletterten ebenfalls auf das Silberpodest. Luisa Müller nahm in der Einzelbewertung die Goldmedaille entgegen. Florentine Püttmann kam auf den 7. Platz.

 Mit dem „Silbertag“ ging es auch bei den Mädchen der B-Jugend, Isabella Konstantinidis, Nina Rademacher, Leni Hebecker, Alina Krohne und Elena Baumhoff weiter, ebenso bei der A-Jugend mit Emily Heuser, Amy Assmann und Olivia Friedhoff. Isabella gewann in der Einzelwertung Silber. 

Neben diesen Turnerinnen gelang auch Maren Berthold und Frida Schulte in der B-Jugend zusätzlich die Qualifikation für die Gauschülerwettkämpfe am Samstag, 29. März, in Birkelbach. 

Die Jungs des TV Laki machten den Wettkampf unter sich aus, so gewann Eric Boike vor Jakob Wilmes, Jamie Franz und Anton Gehle

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare