"Volle Halle und Vollgas"

Erstes Heimspiel 2020: RC Sorpesee peilt gegen FCJ Köln den Sieg an

+
Im Heimspiel gegen den FCJ Köln erwartet die Volleyballerinnen des RC Sorpesee ein großes Stück Arbeit.

Sundern - Die Volleyballerinnen des RC Sorpesee starten am Samstag ins Heimspieljahr 2020. Nach zuletzt zwei Niederlagen will das Team von Trainer Julian Schallow gegen den FCJ Köln wieder einen Sieg feiern.

"Wir haben ja schon ewig nicht mehr gewonnen", sagt der RCS-Coach vor dem Heimspiel gegen die ambitionierten Gäste aus dem Rheinland - allerdings nicht ohne ein kleines Lächeln: Es sind doch gerade einmal zwei Spiele in Folge, in denen die Sauerländerinnen das Feld als Verlierer verlassen mussten. 

Zeitlich gesehen hat Schallow allerdings nicht ganz unrecht, schließlich datiert der letzte Erfolg des Tabellenführers aus dem Dezember 2019 und ist damit aus Sicht der Mannschaft längst verjährt. Wie gerne die Damen um die Geburtstagskinder der Woche, Vanessa Vornweg und Marie Metger, wieder ein Erfolgserlebnis mit ihren tollen Fans feiern wollen, wurde unter der Woche deutlich. "Volle Halle und Vollgas!", gibt sich das Team des RC Sorpesee als Ziel für den kommenden Samstag. 

Mit den Damen des FCJ Köln kommt laut Schallow "das Überraschungspaket der Liga" nach Sundern: "Überragenden Siegen folgen beim Team aus der Domstadt in stetem Wechsel saftige Niederlagen. Wozu das Team in der Lage ist, zeigte es aber beispielsweise beim 3:0 gegen den Vorjahresmeister USC Münster". 

Für die Blaue Wand sei also toller Sport vorprogrammiert, wenn am Samstag ab 18.30 Uhr die Bälle im Schulzentrum wieder mit Drittliga-Tempo durch die Luft schwirren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare