"Eine gelungene Premiere"

Erstmals Sunderner Hallen-Stadtmeister im Jugendfußball ermittelt

+
Die Sieger der jeweiligen Turniere hatten bei den Sunderner Hallenstadtmeisterschaften im Jugendfußball allen Grund zum Jubeln.

Sundern. Die erste offene Sunderner Hallenstadtmeisterschaft im Jugendfußball fand kürzlich im Schulzentrum in Sundern statt. In den Altersklassen der C- bis zur G-Jugend wurden unter Beteiligung weiterer Mannschaften aus den Fußballkreisen Arnsberg und HSK West die Stadtmeister ausgespielt.

Aufgrund der unterschiedlichen Teilnehmerzahlen zum Teil sehr kurzfristigen Absagen beziehungsweise Nichtantritten von Mannschaften gab es in den verschiedenen Altersklassen unterschiedliche Turniermodi. Die im Turnier jeweils bestplatzierte Mannschaft aus dem Stadtgebiet Sundern errang den Stadtmeistertitel. Gespielt wurde hierbei um den von der Sparkasse Arnsberg-Sundern gestifteten Wanderpokal. 

Die Gruppeneinteilungen und Spielpaarungen ergaben sich durch Auslosungen direkt vor Beginn des jeweiligen Turniers. Insgesamt nahmen 50 Mannschaften aus 13 Vereinen teil und gerade im „Auftakt-Turnier“ der C-Jugend wurde die Ausgeglichenheit der Mannschaftsstärken deutlich. So mussten drei der vier Endrundenspiele im Neumeterschießen entschieden werden. Drei der vier Finalspiel-Teams kamen aus dem Stadtgebiet Sundern. Turniersieger und Stadtmeister wurde die JSG Stockum/Endorf/Westenfeld vor dem TuS Sundern 1 und der C-Jugend des BC Eslohe. Die Siegerehrung übernahm Bürgermeister Ralf Brodel gemeinsam mit dem Ersten Vorsitzenden des TuS Hachen, Erwin Spreizer. 

„Spielfeste“ bei den F- und G-Junioren 

Die übrigen Siegerehrungen übernahmen die Vorstandsvorsitzenden der an der gastgebenden JSG Hachen/Langscheid-Enkhausen/Hövel beteiligten Vereine. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ spielten die D-Jugendmannschaften um die Pokale. Sieger des Turniers wurde der SSV Meschede 1 vor der SG Balve/Garbeck. Drittplatzierte Mannschaft und somit gleichzeitig Stadtmeister wurde der TuS Sundern 2. In der Altersklasse der E-Jugend siegte die JSG-Stockum/Endorf vor TuS Sundern 1 und dem SSV Meschede. 

Die Jugendmannschaften der ausrichtenden JSG kamen in den Alterklassen D- und E-Jugend nicht über die Vorrunde hinaus. Die C-Jugend belegte in ihrem Turnier den vierten Platz. Bei den jüngsten Kickern (F- und G-Jugend) fanden sogenannte „Spielefeste“ statt, bei denen keine Turniersieger ermittelt wurden – eine Anforderung des Fußballverbandes. 

Die Sporthalle am Schulzentrum war nach Angaben der Organisatoren an allen drei Turniertagen gut besucht und die Rückmeldungen der Zuschauer, der teilnehmenden Mannschaften und auch der eigene Eindruck der JSG Hachen/Langscheid-Enkhausen/Hövel als Veranstalter waren durchweg positiv. „Eine gelungene Premiere der ersten Stadtmeisterschaft in neuer Form“, meinen die Verantwortlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare