ESV-Sportlerin zählt zu den besten Rhönradturnerinnen Norddeutschlands

Finnentrop: Marie Wolf Seara für „Deutsche“ in Arnsberg qualifiziert

Marie Wolf Seara, hier mit den Trainerinnen Juliane Rademacher und Annika Schmidt-Eickelmann sowie – als Kampfrichterin – Laura Lingemann (v.l.) hat sich die deutsche Meisterschaft der Rhönradturner in Arnsberg qualifiziert.

Finnentrop/Bielefeld. Marie Wolf Seara hat sich bei den Norddeutschen Meisterschaften im Rhönradturnen in Bielefeld für die Deutschen Meisterschaften am 13. Oktober in Arnsberg qualifiziert.

Die Turnerin des ESV Finnentrop gehört somit zu den besten Rhönradsportlerinnen Norddeutschlands in der Klasse der Erwachsenen. Marie absolvierte in Bielefeld die drei Disziplinen Gerade/Musikkür, Sprung und Spirale mit dem klaren Ziel, in Summe mehr als 20 Punkte zu erzielen. Am Ende kam sie auf 21,80 Punkte und sicherte sich somit Platz 7 von 20 Teilnehmerinnen. Nun heißt es für sie, in den kommenden Wochen noch weitere Sicherheit für die „Deutschen“ zu erlangen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare