Top-Talente verstärken SG

Finnentrop/Bamenohl verpflichtet Gordon Meyer und Rafael Camprobin Corchero

Gordon Meyer wird künftig die rechte Außenbahn der SG bekleiden.

Bamenohl - Trotz anhaltender Coronakrise und der damit einhergehenden Pause im Trainings- und Spielbetrieb gehen die Planungen der SG Finnentrop/Bamenohl für die kommende Saison 20/21 auf die Zielgerade. Unter dem Motto „Stark machen für die Zukunft“ können nun zwei Neuzugänge bekannt gegeben werden, deren bisherige Jugendausbildung wohl das Prädikat „allererste Güte“ verdient hat.

Mit Gordon Meyer und Rafael Camprobin Corchero werden die Bamenohler Jungs ab der kommenden Saison von zwei weiteren vielversprechenden Talenten verstärkt, die während ihrer Jugendzeit auch vor den ganz großen Namen der Branche nicht zurückschreckten. 

Gordon Meyer ist Spielführer des aktuellen U19 Westfalenliga-Spitzenreiters Hombrucher SV. Für den 18-jährigen Meyer ist der Schritt in die H&R-Arena nicht nur ein großer Schritt Richtung Heimat, sondern auch der nächste wichtige Schritt in seiner positiven Entwicklung, heißt es von Seiten des Vereins. Sein bisheriger Weg führte Gordon Meyer von Rot-Weiß Ostentrop-Schönholthausen über den SC LWL und FC Iserlohn zum VfL Bochum. Seit der U19 spielt Gordon Meyer nun für den Westfalenligisten des Dortmunder Stadtteils Hombruch, wo auf hohem Niveau Konzeptfußball gespielt wird. "Dank seiner vielseitigen Ausbildung ist Gordon variabel einsetzbar, wobei er vortrefflich die rechte Außenbahn bekleidet. Gordon zeichnen insbesondere sein Tempo und seine gute Ausgewogenheit aus defensiver Disziplin und offensivem Spielwitz aus", so die SG in einer Pressemitteilung. 

Der Attendorner Rafael Camprobin Corchero soll die Offensive der SG verstärken.

Mit Rafael Camprobin Corchero konnte die SG eine absolute "Offensiv-Rakete" für sein sportliches Konzept gewinnen. Der 19-jährige Attendorner spielt aktuell für den U19-Bundesligisten MSV Duisburg, wo er auch schon in den Trainingsbetrieb der Profis hineinschnuppern durfte. Nachdem Rafael das Fußballspielen beim SC LWL erlernte, spielte er von der U14 bis zur U17 für Borussia Dortmund. Vor seinem Wechsel zum MSV Duisburg spielte auch Rafael ein Jahr in der U19 des Hombrucher SV, gemeinsam mit seinem künftigen Teamkollegen Gordon Meyer. Rafael wird die Bamenohler Jungs vor allem mit seinem hohen Tempo und seiner Zielstrebigkeit weiter verstärken, so die SG. 

„Neben den Eigengewächsen Laurits Strotmann, Kapitän der JSG-U19, und Oguzhan Civelek wächst bei der SG Finnentrop/Bamenohl eine Generation „Junge Wilde“ heran, die im Mannschaftsverbund mit ihren erfahrenen Teamkollegen eine gute Perspektive hat. Die SG wünscht den Jungs viel Erfolg für ihre weitere Entwicklung", schreibt der Verein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare