Neuer Trendsport „Jumping“ in Hillmicke angekommen

Fitness mit Spaßfaktor

Der Trendsport Jumping ist im Sauerland angekommen: Übungsleiterin Andrea Niederschlag (erste Reihe, 3. v. li.) und die anderen Teilnehmer haben sichtlich Spaß bei dem anstrengenden Workout. Foto: Saskia Schneider

Der neue Trendsport Jumping macht nicht nur ungeheuerlichen Spaß, sondern soll pro Stunde auch bis zu dreimal so viele Kalorien als beim Joggen verbrennen.

Jumping-Instructorin Andrea Niederschlag bietet den Kurs nach den Sommerferien bei der HSG Hillmicke an. Auf dafür speziell entwickelten Trampolinen, die sich bis auf eine Stange mit Haltegriff, die auf Hüfthöhe befestigt ist, optisch wenig von gewöhnlichen Trampolinen unterscheiden, wird das dynamische Fitnesstraining vollzogen.

Die Facebook-Generation wird die Sportart schon durch ein Video, das im Netz kursierte, kennen. Traditionelle Aerobic-Schritte, die durch den federnden Untergrund gelenkschonender sind, werden mit der körperlichen Balance kombiniert. Beim Spiel mit der Schwerkraft werden mehr als 400 Muskeln ge- und entspannt. Dabei wird besonders die Rückenmuskulatur gefestigt. Diese Komplexität der Übungen garantiert die Stärkung des gesamten Körpers, der durch die schnellen, aus dem Kraftsport stammenden Sprünge enorm Fett verbrennt. Die Kondition sowie der Gleichgewichtssinn und die Körperkoordination werden durch Jumping außerdem wesentlich verbessert.

Dass Jumping nicht nur ein hervorragendes Fitnesstraining ist, sondern vielmehr auch Spaß macht, konnte man beim Probetraining beobachten. Immer wieder hörte man freudige „Juhu-Rufe“ durch die Halle tönen. Nach dem Training waren die Teilnehmerinnen unglaublich begeistert.

% 02762/929475, HSG, Edelgard Schade (Von Saskia Schneider)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare