Organisatoren stecken mitten in den Vorbereitungen

SC Fretter richtet 55. Herbstwaldlauf aus

+
Start des 11km-Laufs: vorn in der Mitte Vorjahressieger André Löher von TriFun Hennesee.

Fretter – Die Organisatoren des Ski-Clubs Fretter stecken schon mitten in den Vorbereitungen für den 55. Herbstwaldlauf und den 8. Hobby-Mountainbike-Marathon am Samstag, 21. September.

Der Herbstwaldlauf ist einer der ältesten Volksläufe in Westfalen und hat schon viele Athleten begeistert. Start und Ziel befinden sich im Sportpark Giebelscheid in Fretter. Insbesondere die familiäre Atmosphäre der Veranstaltung, die Waldwege im Naturpark Sauerland-Rothaargebirge und die Verbindung von Tradition und Moderne lockt jedes Jahr die Teilnehmer nach Fretter: ob Mountainbiken, Laufen oder Walken, für jeden ist etwas dabei. 

Der Herbstwaldlauf ist zugleich der vorletzte Lauf des Hochsauerländer-Laufcups 2019. Die Serienteilnehmer haben in Fretter die Möglichkeit, die Mindestanzahl der Läufe zu erreichen und die Chance, sich in der Laufserie weiter vorne zu platzieren. 

MTB vor den Läufen 

Vor der Laufveranstaltung findet zum 8. Mal ein Hobby-Mountainbike-Rennen statt. Es besteht die Möglichkeit über 20 km (1 Runde der Halbmarathon-Strecke) und für die ambitionierteren Hobby-Fahrer über 40km (2 Runden) zu starten. Der gemeinsame Startschuss fällt um 12 Uhr am Sportpark Fretter mit Zielschluss um 14.45 Uhr. 

Für das Radrennen sind nur Anmeldungen bis zum 19. September unter www.skiclub-fretter.de möglich. Der Spaß am Radfahren und das Biken durch die Sauerländer Natur stehen im Vordergrund. Nichtsdestotrotz sind die Strecken mit knapp Höhenmetern über 20km und fast 1000 Höhenmetern über 40km kein Zucker schlecken. Es besteht Helmpflicht. Die Wertung erfolgt nach Altersklassen, jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde. 

Nach der Siegerehrung wird unter den Teilnehmern ein hochwertiger Radsportzubehörpreises verlost. 

Der SC Fretter bietet außerdem im Rahmen der Veranstaltung erneut eine geführte E-Bike-Tour an. Ein Guide nimmt die E-Biker für ca. 2,5 Stunden mit auf eine Reise durch die Wälder und über die Höhen des Naturparks Sauerland-Rothaargebirge. Los geht‘s um 12.30 Uhr. Auch hier sind nur Voranmeldungen möglich. Wer möchte, erhält eine Teilnehmerurkunde. 

Bambini eröffnen Läufe 

Die Läufe starten um 14.50 Uhr mit dem Bambinilauf (ohne Anmeldung) bis sieben Jahre über eine Stadionrunde (400m). Als Belohnung erhalten die „Olympia-Sieger von Morgen“ eine Medaille und eine Überraschung. Die Halbmarathon-Distanz über 21,1km wird um 15.05 Uhr gestartet, der zweite Hauptlauf über 11,3km beginnt um 15.15 Uhr, zusätzlich bietet der SC einen Jedermann-Lauf über 6km. Gestartet wird hier um 15.20 Uhr. Mit dem Schülerlauf über 2km fällt der letzte Startschuss der Laufveranstaltung um 15.25 Uhr. Zielschluss für die Läufe ist um 18 Uhr. 

Alle Strecken sind Rundkurse, die nur einmal durchlaufen werden müssen, und führen vorwiegend über Waldwege des Naturparks Sauerland-Rothaargebirge mit einigen anspruchsvollen Bergaufabschnitten. Im 11,3 km-Lauf sind ca. 280 Höhenmeter und beim Halbmarathon ca. 480 Höhenmeter zu überwinden; GPS-Daten stehen auf der Ski-Club-Homepage zum Download bereit.

 Alle Altersklassen werden getrennt gewertet. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde, die Erstplatzierten zusätzlich einen Sachpreis.

Abgerundet wird die Veranstaltung durch einen (Nordic-)Walking-Wettbewerb über 11km;Start um 15 Uhr ohne AK-Wertung. Die Anmeldung für den Herbstwaldlauf ist bis Donnerstag, 19. September, freigeschaltet und unter www.skiclub-fretter.de möglich. Nachmeldungen zu den Läufen bis 30 Minuten vor dem jeweiligen Start im Sportpark..

Informationen Ausschreibung, Anmeldung, Streckenprofile mit GPS-Daten-Download, Ergebnisse auch im Internet unter www.skiclub-fretter.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare