MSC misst sich bald auf Westfalenebene

Fünf Fahrer in Endrunde

Esad Polat (m.) konnte über Platz 1 jubeln. Auch Leon Kasanzew (2.v.l.) wurde ausgezeichnet.

Attendorn/Finnentrop – Auf dem Gelände der Firma Eibach im Industriegebiet Wiethfeld fand kürzlich der Heimlauf des MSC Lennetal- Bamenohl/Attendorn im ADAC Jugend Kartslalom statt. Insgesamt mussten sich 108 Teilnehmer, welche in fünf verschiedenen Altersklassen gegeneinander starteten, auf dem anspruchsvollen Parcours behaupten.

Der MSC selbst ging mit zwölf Fahrern an den Start. In Klasse 1, die der Jüngsten, belegt Elena Virzi einen guten 10. Platz. Teamkollegen Jacob Braun und Kosta Zagilis belegten die Plätze 15 und 16 und Romeo Rickert den Platz 25. 

In der zweiten Altersklasse erreichte Robin Weißenhof den 7. Platz und konnte sich dadurch ebenfalls unter den Top 10 behaupten. Besser lief es in Klasse 3 in der Esad Polat den Klassensieg für den MSC einholte. Teamkollege Leon Kasanzew belegte Platz 7, Valentino Virzi und Angelina Braun belegten die Plätze 15 und 17. 

In Klasse 5, die der Ältesten, konnte Nico Voß wiederum den 1. Platz für den MSC einfahren. Das war der 7. Klassensieg in Folge. Teamkollege Enes Polat belegte einen guten Platz 6. In der Mannschaftswertung konnte sich der MSC auf dem dritten Platz wiederfinden. 

Für die kleinsten Gäste veranstaltete der MSC ein Tretcar Turnier, welches begeisternd angenommen wurde. 

Weitere gute Platzierungen

Am vergangenen Sonntag fand dann der Letzte von acht Vorläufen des ADAC Kartslalom in der Region Süd Westfalen statt. Auf einem kurzen anspruchsvollen Parcours mussten die Teilnehmer ihr Können unter Beweis stellen. Auch dort war der MSC wieder mit 12 Fahrern erfolgreich unterwegs. So sind neben den drei Podestplätzen auch viele weitere gute Ergebnisse erzielt worden. 

Bei den Jüngsten in der Klasse 1 holte sich Romeo Rickert den 14. Platz, dicht gefolgt von Teamkollege Jacob Braun auf Position 15, Kosta Zagilis Platz 22, und Elena Virzi Platz 26. In Klasse 2 konnte sich Robin Weißenhof den 2. Platz sichern und ist somit in der Gesamtwertung auf Platz 3. 

In der dritten Altersklasse erreichte Leon Kasanzew den 3. Platz. Ebenfalls konnte sich Teamkollege Esad Polat bei diesem Lauf auf Platz 4 einordnen und ist somit auf Position 4 in der Gesamtwertung. Weitere Teilnehmer des MSC waren Valentino Virzi, Platz 10, und Angelina Braun, Platz 18. 

In der Klasse 5, erreichte Enes Polat Platz 3 und ist somit auch Dritter in der Gesamtwertung. Teamkollege Nico Voß belegte Platz 5 und ist damit auf dem ersten Platz in der Gesamtwertung wiederzufinden. 

Durch die hervorragenden Leistungen der Fahrer des MSC Lennetal Bamenohl/Attendorn wurde Platz 4 in der Mannschaftswertung erreicht. 

Endrunde nach den Sommerferien

Weiter geht es für den MSC nun nach den Sommerferien bei den Rennen in den Endläufen. Dafür haben sich fünf der zwölf Fahrer qualifiziert und werden sich dort mit den Besten aus Westfalen ihrer Altersklasse messen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare