So macht Leichtathletik sehr großen Spaß

"Fun in Athletics" beim LC Attendorn mit Rekordbeteiligung

Großen Spaß hatten die jungen Sportler bei "Fun in Athletics" in der Rundsporthalle Attendorn.

Attendorn - Wer die Kinder hat, hat die Jugend, wer die Jugend hat, dem gehört die Zukunft. Unter diesem Leitsatz ziehen die Leichtathletikvereine des Kreises Olpe seit Jahren an einem Strang.

Nach wiederum vier Kinderleichtathletikwettbewerben in der Freiluftsaison stand nun das Ereignis „Fun in Athletics“ auf dem Programm der Kreisvereine. In der Rundsporthalle in Attendorn trafen rund 160 Kinder in den Altersklassen U8 bis U14 in zehn Disziplinen aufeinander. 22 Teams, das hieß Rekordbeteiligung.

Knapp 50 Helfer, Kampfrichter und Gruppenleiter bildeten das organisatorische Rückgrat des sportlichen Festes. Die volle Zuschauertribüne trug lautstark und stimmungsvoll zur Gänsehautatmosphäre bei. Ulrike Giese vom Ski-Club Olpe und Helga Quinke vom LC Attendorn hatten als Ideenzentrum und Organisationsleitung in der Vorbereitung alle Weichen richtig gestellt. Es ging buchstäblich rund in der Rundsporthalle der Hansestadt. 

„Fun in Athletics“, ein mehr als 20 Jahre altes Konzept, wird seit einigen Jahren im Kreis Olpe in leicht veränderter Form angewendet: Wechselsprünge durch 20 Reifen haben den Platz des früheren Dreisprungs übernommen, der frühere Standweitsprung wurde ersetzt durch die Weitsprungstaffel, im Ergebnis ein Plus an Effektivität und Dynamik.

 Das Gerüst ist jedoch unverändert attraktiv, Staffelwettbewerbe mit und ohne Hindernisse im Disziplinblock Sprint, 3 Sprungdisziplinen und 3 Wurfdisziplinen mit dem Speer, dem Gewichtsball und als Zielwurf gestaltet. Und am Schluss das von allen Kindern ersehnte Kernstück, der „Grand Prix“, ein Staffellauf, bei dem jedes Kind eine ganze Hallenrunde über Hürden zurücklegt. 

Die Krönung erfolgte dann bei der Siegerehrung, als der ausrichtende LC Attendorn jedem Kind neben einer Urkunde eine Goldmedaille überreichte. 

Im kommenden Jahr ist die TSG Lennestadt Ausrichter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare