Budenzauber in Finnentroper Dreifachhalle - Lennestadt-Derby zum Auftakt

Masters ausgelost: Gruppe B der „Kracher“

+
Jens Selter und Pokalspielleiter Uli Keine (v.l.) losten die Gruppen aus. Herbert Schmidt-Holthöfer, Vorsitzender des SV Serkenrode, notierte die Nennungen.

Finnentrop/Kreis Olpe. Ein glücklicheres Händchen hätte Jens Selter am Sonntag in der Finnentroper Dreifachturnhalle kaum haben können. Der Repräsentant des Hauptsponsors Krombacher Brauerei fungierte als „Glücksfee“ und loste zwei starke Gruppen für das Masters Ende Januar an gleicher Stelle aus.

In Gruppe A spielen am Sonntag, 31. Januar, der FC Lennestadt (Landesliga) als Titelverteidiger, der FC Langenei-Kickenbach (Kreisliga A) als zweiter Vertreter aus Lennestadt, der FC Altenhof (Landesliga) und die SG Finnentrop/Bamenohl (Westfalenliga). Die Gruppe B wird gebildet durch den Pokalsieger der Stadt Attendorn (wird am Sonntag, 24. Januar, ermittelt), die SpVg Olpe (Westfalenliga), den SC Drolshagen und den FC Kirchhundem (beide Bezirksliga). Das Turnier beginnt um 12 Uhr mit dem ersten Spiel der Gruppe A und ist eine Neuauflage des Finales um den Lennestadt-Pokal. Am vergangenen Sonntag siegte Landesligist FC Lennestadt mit 4:2 Toren gegen den FC Langenei-Kickenbach. In der Gruppe A gehen drei annähernd gleich starke Mannschaften an den Start, der FC „LaKi“ könnte sich dabei aber durchaus als Hecht im Karpfenteich erweisen. In Gruppe B geht die Spielvereinigung Olpe als klarer Favorit an den Start, das Rennen um Platz 2 ist völlig offen. Ausrichter des Masters um den Krombacher-Pokal ist die SG Finnentrop/Bamenohl, Veranstalter der FLVW-Kreis Olpe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare