Der Bieberg ist für das beste kommunale Pokalturnier im Kreis Olpe gerüstet

FSV Gerlingen freut sich auf das Wendsche Fußballhighlight

Thomas Krüttgen, Lambert Stoll und Kai Müller (v.l.) stellten das Programm des Wendener Gemeindepokalturniers vor. Gespielt wird um einen neuen Pokal aus "Fast-Gold". Foto: Hartmut Poggel

Gerlingen - "Wir sind gut vorbereitet und freuen uns auf ein schönes und faires Turnier. Auch gutes Wetter ist bestellt." Kai Müller, Vorsitzender des FSV Gerlingen, hat mit seinen Kollegen nichts dem Zufall überlassen, wenn ab Mittwoch, 24. Juli, am heimischen Bieberg das Wendener Gemeindepokalturnier beginnt.

Das Wendener Gemeindepokalturnier um den Volksbank-Cup ist nach wie vor das prestigeträchtigste, besetzte und -dotierte kommunale Fußballturnier im Kreis Olpe.

Die Volksbank Olpe-Wenden-Drolshagen als langjähriger Sponsor und Namensgeber lässt sich das Turnier von Mittwoch, 24., bis Samstag, 27. Juli, insgesamt 1700 Euro kosten. Allein auf den Sieger entfallen 500 Euro, die folgenden Plätze werden mit 350, 250 und 150 Euro abgegolten. "Alle weiteren Teams", so der Gemeindesportverbandsvorsitzende und ehemalige Volksbank-Vorstand Lambert Stoll bei der Programmvorstellung in Gerlingen, "erhalten ein Antrittsgeld von je 75 Euro."

Gespielt wird im Modus "Drei Tage, drei Vorrundengruppen". Stoll: "Dieser Modus hat sich bewährt. Die Teams haben Planungssicherheit für ihre Saisonvorbereitung - und natürlich die Chance auf die Halbfinal-Qualifikation." 

In diesem Halbfinale stehen am Samstag, 27. Juli, die drei Gruppensieger und der beste Gruppenzweite. Die Vorrunde beginnt jeweils um 18 Uhr, am Samstag wird die Finalrunde um 15 Uhr eröffnet.

Pokal-Spielplan

Gruppe A, Mittwoch, 24. Juli: FC Möllmicke, SV Rothemühle, BW Hillmicke

Gruppe B, Donnerstag, 25. Juli: FC Altenhof, FSV Gerlingen, GW Elben

Gruppe C, Freitag, 26. Juli: RW Hünsborn, VSV Wenden, SV Ottfingen

Ebenso "lange Tradition wie das Turnier selbst" hat der "Offensiv-Cup" des Friseursalons Stahl, der natürlich auch diesmal wieder ausgespielt wird. 

Thomas Krüttgen, stellvertretender FSV Vorsitzender: "Wir haben mehr als 70  Helfer bei beiden Turnieren im Einsatz." Der FSV richtet am Freitag, 2., ab 18 Uhr,  und Samstag, 3. August, ab 13 Uhr (Fortsetzung Vorrunde und Finalrunde) auch das Turnier der "Reservemannschaften" aus, dotiert mit 375 Euro, ebenfalls von der Volksbank OWD.

Pokal-Spielplan

Gruppe A, Freitag, 2. August: SV Ottfingen II, FSV Gerlingen II, SV Rothemühle II, RW Hünsborn II

Gruppe B, Freitag, 2. August: RW Hünsborn III, FC Altenhof II, FC Möllmicke II, VSV Wenden II.

Pokalverteidiger bei den 1. Mannschaften ist der FSV Gerlingen, in diesem Jahr Gastgeber; das Reserveturnier 2018 gewann RW Hünsborn II.

Von einer Favoritenrolle "seines" FSV will Kai Müller im Übrigen nichts wissen: "Der Gemeindepokal hat für uns einen sehr hohen Stellenwert. Aber wir sind nicht so vermessen zu glauben, dass wir als Neu-Westfalenligist auch Favorit sind. Alle sechs überkreislichen Teams können den Pokal gewinnen."

Einer von ihnen muss jedoch am Freitag in der "Hammergruppe" C die Segel nach der Vorrunde streichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare