Inline-Alpin-Rennteam des Skiclub Sundern erfolgreich

Grandioser Saisonauftakt

Grandioser Saisonauftakt für das Inline-Alpin-Rennteam des Skiclub Sundern: In Bad Laasphe-Hesselbach und in Oberhundem sprangen tolle Ergebnisse heraus.

Der Skiclub Sundern hat mit seinem 12-köpfigen Team an den ersten beiden Rennwochenenden bemerkenswerte Platzierungen belegt.

In Bad Laasphe-Hesselbach wurde ein DSV-Rennen und der Reifen-Ritter-Cup, der auch als WSV-Wertung gilt, ausgetragen. In Oberhundem starteten Corinna und Celina Schmidt beim World Cup.

Sundern.

Als Rennteam-Neulinge belegten an zwei Renntagen in Hesselbach bei strömendem Regen Jette Börger Platz 8 (WSV-Wertung Platz 7) und beim Skitty-Cup Platz 3, Kim Henke Platz 11 (WSV-Wertung Platz 10) und Skitty-Cup Platz 6, Chanelle Rilling Platz 6 (WSV-Wertung Platz 5) und Skitty-Cup Platz 4 und Collin Rilling Platz 14 (WSV-Wertung Platz 12) und Skitty-Cup Platz 6.

„Neulinge“ schlagen sich bestens

Die erfahrenen Starter sicherten sich alle Plätze unter den Top Ten. Herausragend dabei: Niklas Hinz mit jeweils Platz zwei beim DSV- und beim WSV-Rennen sowie dem Sieg beim Skitty-Cup. Corinna Schmidt, die seit letztem Jahr für den DSV-Kader läuft, belegte beim DSV-Rennen einen hervorragenden Platz zwei und verpasste nur knapp beim Reifen-Ritter-Cup den dritten Platz (WSV-Wertung Platz 1). Sarah Buchheister sicherte sich beim Reifen-Ritter-Cup den zweiten Platz (WSV-Wertung Platz 1), Birgit Erdélyi im DSV-Rennen Platz 2, beim Reifen-Ritter-Cup ebenfalls Platz 2 (WSV-Wertung Platz 1). Im Finale des Reifen-Ritter-Cup-Rennens erreichte Corinna den fünften Platz.

Oberhundem hat auch in diesem Jahr wieder den Zuschlag zur Austragung des Internationalen Inline-Cup und des World-Cup bekommen. Auch hier wurden an zwei Tagen drei Wettkämpfe ausgetragen. Bei einem Starterfeld von insgesamt 150 Startern aus Deutschland, Tschechien, Slowakei, Italien und Lettland fanden sehr spannende Rennen statt. Das Ski-Inline-Team des Skiclubs errang auf der sehr anspruchsvollen und steilen Strecke ebenfalls super Ergebnisse. Hier trat besonders Lukas Spanke (U8m) mit dem WSV-Platz zwei, dem International Platz vier sowie dem Sieg beim Skitty-Cup und Platz drei beim Sparkassen-Nachwuchs-Cup hervor. Außerdem hervorragend: Niklas Hinz (U12m): WSV Platz zwei, International Platz vier, Skitty-Cup Platz eins, Sparkassen-Nachwuchs-Cup Platz zwei.

Torfehler zwingt zur Aufgabe

Beim World-Cup starteten Corinna und Celina Schmidt. Hierbei erreichte die erst 13-jährige Celina, von den 54 besten Starterinnen aller Altersklassen der Welt, einen super 38. Platz. Corinna stand im ersten Lauf auf einem hervorragenden Platz 15, schied aber leider aufgrund eines Torfehlers im zweiten Lauf aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare