28. Hohe-Bracht-Berglauf: Carmen Otto und Anne Gerlach schnellste Frauen

Guido Kuhlmann triumphiert

Bei hervorragenden äußerlichen Bedingungen starteten die Teilnehmer des 28. Berglaufs an der Hohen Bracht.

Bei optimalen äußerlichen Bedingungen fand jetzt die 28. Auflage des Hohe-Bracht-Berglaufes statt, den wie gewohnt der TuS Bilstein organisiert hatte.

Während der Wettkampf bei den Herren einen klaren Sieger fand, gab es bei den Damen gleich zwei Gewinnerinnen.

Guido Kuhlmann absolvierte die anspruchsvolle Distanz über 10,7 Kilometer, auf der es insgesamt 411 Höhenkilometer zu bewältigen galt, in 42:29 Minuten. Dass der Sieger, der für das Triathlon-Team des RC Sorpesee gestartet war, damit eine beeindruckende Zeit hingelegt hatte, bewies der deutliche Vorsprung auf seinen ärgsten Verfolger: Der Zweitplatzierte Thomas Bückemeyer von der TSG Valbert überquerte nach 45:11 Minuten die Ziellinie. Rolf Kaufmann vom TV Attendorn (51:59 Minuten) folgte auf Rang drei.

Das Siegertreppchen bei den Frauen teilten sich Carmen Otto und Anne Gerlach, die vor Kaufmann gemeinsam ins Ziel einliefen. Ulla Cordes von der LG Südsauerland (58:39) belegte den dritten Platz.

Bei den Walkern indes sicherten sich Hajo Siewer vom SC Olpe in einer Zeit von 1:12:35 Minuten und Michaela Auerbach (1:44:46) jeweils die Topplatzierung.

Wie die Organisatoren des TuS Bilstein nach dem Wettkampf mitteilten, hätten die Teilnehmer ausschließlich lobende Worte für die Veranstaltung gefunden. Der Hohe-Bracht-Berglauf weise ein anstrengendes, aber abwechslungsreiches Streckenprofil auf und könne insbesondere durch das Panorama punkten.

Die Veranstalter bedanken sich bei allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die an und neben der Strecke mit angepackt hatten und die die Durchführung des traditionellen Laufsport-Events überhaupt erst ermöglicht hätten sowie dem Sportgeschäft Schneider in Altenhundem.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare