Veranstalter ziehen positive Bilanz

Gute Stimmung und viele Finisher: Neheimer Citylauf bricht Rekorde

+
Zahlreiche Cityrunden absolvierten die Teilnehmer des 30. Neheimer Citylaufs am vergangenen Sonntag.

Neheim. Über Rekordzahlen freute sich der TV Neheim als Veranstalter des 30. Citylaufes in der Neheimer Innenstadt. So viele Anmeldungen und Finisher wie noch nie und außerordentlich viele Besucher an der Laufstrecke sorgten für zufriedene Gesichter bei den Organisatoren.

„Das Wetter war gut, die Stimmung war gut und mit 1726 Anmeldungen und 1298 Finishern – im Vorjahr waren es 1467 Anmeldungen und 1085 Finisher – haben wir einen neuen Teilnehmerrekord aufgestellt“, so Vorsitzender Heino Künkenrenken. Alle Teilnehmer, die das Ziel erreichten, erhalten eine Urkunde, die jeweiligen Sieger erhielten bei der Siegerehrung einen Pokal, die zweiten und dritten eine Silber- beziehungsweise eine Bronze-Medaille. 

Den ersten Startschuss gab Schirmherrin Rosemarie Goldner und auch Bürgermeister Ralf Paul Bittner richtete ein Grußwort an die Teilnehmer und gab einen Startschuss. Schnellster männlicher Läufer beim Sparkassen-Hobbylauf war Claudio Turco JG 1990 vom TV Neheim, der nach 15:53 Minuten das Ziel erreichte. Schnellste Läuferin war Anka Hagelschur JG 2000, vom SUG mit einer Zeit von 18:41 Minuten. 

Den 10 Kilometer-Lauf gewann Fkadu Haile vom LAC Veltins, JG 1992 in einer Zeit von 34:21 Minuten. Auf Platz zwei kam André Kraus (LAC Veltins/TuS Oeventrop), gefolgt von Christopher Schumacher (LAC Veltins) auf Rang drei. Schnellste Frau war hier Julia Altrup, JG 1997 vom VFL Marburg (ehemals TV Neheim) in einer Zeit von 39:50 Minuten. Zweitschnellste Frau war Laura Linehart und als dritte Frau kam Luciene Cramer (Laufladen Endspurt) ins Ziel. Den Mannschaftssieg sicherte sich das LAC Veltins-Team „Forever Faster 1“. 

Klaus Gleie seit Beginn dabei 

Leistungsstärkste Grundschule beim 30. Neheimer Citylauf war die Grundschule Graf-Gottfried (Kooperationspartner des TV Neheim) mit 15 Punkten, vor der Mühlenbergschule mit 14 Punkten und der Freien Schule am See (Sundern/Langscheid) mit 12 Punkten. Leistungsstärkste weiterführende Schule war mit großem Vorsprung das Neheimer St. Ursula Gymnasium mit 78 Punkten vor der Agnes-Wenke-Sekundarschule mit 19 Punkten und der Grimmeschule mit 15 Punkten. Teilnehmerstärkste Grundschule war ebenfalls die Grundschule Graf-Gottfried mit 65,71 Prozent vor der Freien Schule am See mit 55,95 Prozent und der Grundschule Bergheim mit 48,67 Prozent. 

Insgesamt waren 121 Helfer im Einsatz, 90 davon vom TV Neheim aus den verschiedenen Abteilungen. Von Anfang an ist Klaus Gleie Wettkampfleiter des Citylaufes. Für dieses Engagement über 30 Jahre wurde er nun geehrt. Die Moderation übernahm in bewährter Weise Michael Küsgen, der dieses Jahr erstmalig von Co-Moderator Andre Klosterhoff unterstützt wurde.

Alle Ergebnisse gibt es unter www.tv-neheim.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare