Schwimmer haben Training in Madfeld aufgenommen

Guter Saisonstart

Die Wettkampf- und Aufbaugruppe trainiert fleißig.

Der Marsberger Schwimmverein hat sich dazu entschlossen, den Schwimmsport fortzuführen und den Trainingsbetrieb im Hallenbad Madfeld aufrechtzuerhalten (SauerlandKurier).

Nachdem die Stadt Marsberg das Lehrschwimmbecken „Am Burghof“ geschlossen hat und im Diemeltalhallenbad keine Fortführung des Trainings möglich war, bot sich als einzige Lösung der Förderverein Madfeld an.

Dies trifft nicht nur auf die Trainingszeiten und bereitgestellten Bahnen zu, sondern auch auf die Nutzungskosten der Trainingsstätte, da die Stadt Marsberg für das Diemeltalhallenbad bei weniger Stunden dem Schwimmverein erheblich höhere Nutzungsentgelder in Rechnung gestellt hätte. Kosten in der Größenordnung hätten zwangsläufig zur Auflösung des Schwimmvereins geführt, sagt Herbert Piechulek, Schwimmvereins-Vorsitzender. Seit drei Wochen fahren nun die Schwimmer viermal wöchentlich nach Madfeld zum Training. Auch die ersten Wettkämpfe haben die Sportler bereits erfolgreich absolviert. Beim Arnsberger Kraulertag holten trotz einiger krankheitsbedingter Ausfälle sechs Schwimmer insgesamt sieben Gold-, drei Silber- und zwei Bronzemedaillen. Celine Göbel, Mieke Boie, Max Schack, Kai Boie, Olivia und Felix Piechulek schwammen fast nur neue Bestzeiten.

Katrin Kreft und Sascha Burdick vertraten den SVM bei den Südwestfälischen Meisterschaften der Masters in Bochum und gewannen dort mit zwei Silber und zwei Bronzemedaillen ebenfalls Edelmetall. Sascha Burdick ließ es sich nicht nehmen auch bei den Europameisterschaften der Masters zu starten, die im niederländischen Eindhoven ausgetragen wurden. In seiner Altersklasse (AK 30) erreichte er über 100 Meter Freistil in 1:07,31 mit neuer Bestzeit eine gute Platzierung im vorderen Drittel. Insgesamt war das ein sehr guter Saisonstart, weitere Wettkämpfe folgen in Meschede, Bielefeld, Battenberg, Detmold und Warstein.

Neben dem sportlichen Aspekt soll auch der Spaß im Verein nicht zu kurz kommen. Beim Sommerfest auf dem Grillplatz in Giershagen wurde in gemütlicher Runde ein wenig gefeiert und geplaudert. Ein Höhepunkt war die Siegerehrung der Schwimmer/Schwimmerin des Jahres. Stolz präsentierten sich in den vier Trainingsgruppen Tabea Mander, Ronja van der Zalm, Victoria Grötecke und Celien Göbel mit der je höchsten Punktezahl als Siegerinnen. Zur Krönung gab es auch wieder für die Jüngeren eine Nachtwanderung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare