Ennester Sportschützin kehrt mit Erfolgen von Deutschen Meisterschaften zurück

Hannah Wacker mit der Luftpistole zweimal in den Top Ten

In zwei von drei Disziplinen gelang der Ennester Sportschützin Hannah Wacker der Sprung in die Top Ten bei den Deutschen Meisterschaften in München.

Ennest/München - Mit zwei hervorragenden Plätzen unter den besten Zehn mit der Luftpistole kehrte die Ennester Sportschützin Hannah Wacker von den Deutschen Meisterschaften aus München zurück. 

Hannah Wacker qualifizierte sich in insgesamt drei Disziplinen für die nationalen Endkämpfe.

Zunächst belegte sie einen hervorragenden 7. Platz in der Disziplin "Luftpistole Mehrkampf". Hier wird, ähnlich wie beim "LP Standard", nicht mit einer einschüssigen Luftpistole, sondern einer Luftpistole mit 5 Schuss Magazin geschossen. Es müssen vier Serien à 5 Schüsse "Präzision" in 150 Sekunden und im Anschluss vier Serien à 5 Schüsse im „Duellmodus“ abgegeben werden. Obwohl diese Disziplin in Ennest nur sehr selten trainiert wurde, erreichte Hannah Wacker hier mit 338 Ringen (83-, 79-, 88- und 88er-Serien) den hervorragenden 7. Platz und wurde  mit dem Sportabzeichen der Deutschen Meisterschaft geehrt, das nur die besten Sportler erhalten.

Kaum weniger erfolgreich war die Ennester Sportschützin in der Disziplin "LP Standard" mit Rang 9. Auch LP Standard ist ein Wettbewerb, der in ihrem Verein nur wenig trainiert wird. Geschossen werden 4 Serien à 5 Schüsse in 150 Sekunden und 4 Serien à 5 in 20 Sekunden "Präzision".  Mit 331 Ringen (78-, 80-, 87- und 86er-Serien) und dem 9. Rang verpasste sie das Sportabzeichen lediglich um einen Ring. 

In beiden Disziplinen waren je 30 Wettkampfteilnehmer startberechtigt.

Ausgerechnet in ihrer Paradedisziplin Luftpistole patzte Hannah Wacker. Statt eines 5 Schuss Magazins werden in diesem Wettbewerb einschüssige Luftpistolen genutzt. Die Schützen geben in der Schülerklasse 20 Schuss einzeln ab. Insgesamt erreichte sie 157 Ringe und damit Platz 73.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare