Gelungenes Heimspiel

Heimische Rennrodeljugend holt Deutsche Meistertitel in Winterberg

Cheyenne Rosenthal (l.) und Sophie Gerloff holten in ihren Altersklassen den Deutschen Meistertitel.

Winterberg. Die Deutsche Meisterschaft im Rennrodeln der Jugend A und Junioren B fand am vergangenen Wochenende in der VELTINS-EisArena statt. Einen starken Auftritt vor heimischen Publikum zeigten dort die jungen Rodler des Winterberger Stützpunktes.

Besonders glänzten die beiden Rennrodlerinnen Cheyenne Rosenthal (Junioren B) und Sophie Gerloff (Jugend A), die jeweils in ihrer Altersklasse die komplette Konkurrenz hinter sich ließen und somit den Titel gewannen. Beide starten für den BSC Winterberg. Rosenthal erkämpfte sich nach Platz zwei im ersten Lauf noch den Sprung auf den obersten Podestplatz. Sophie Gerloff aus Medebach überzeugte mit Start- und Laufbestzeiten in beiden Durchgängen und holte sich damit zum insgesamt dritten Mal in ihrer jungen Karriere den nationalen Meistertitel.

Doch auch die anderen Sportler des Verbandes konnten wichtige Punkte für die nationale Rangliste sammeln. Das in Winterberg trainierende Doppelsitzerteam Calvin Meister und Hendrik Seibert (KSV Reichelsheim) sicherte sich mit zwei sauberen Fahrten und einem guten Vorsprung den Vizemeister-Titel. Evita Köhne vom BRC Hallenberg kam nach zwei soliden Läufen auf einen guten vierten Platz bei den Juniorinnen. Alle drei Sportler sowie auch Sophie Gerloff wohnen im Sportinternat in Winterberg. Somit können sie die kurzen Wege zwischen Schule und Training am Stützpunkt optimal nutzen.

Mit dem fünften Platz holte sich die junge Medelonerin Franziska Padberg ebenfalls einen Platz unter den Top sechs in der Jugend A. Ihrem Alter entsprechend starteten die jungen Rodler Henrik Altenhoff (neunter Platz) und Matteo Oberliessen (zwölfter Platz) eine Klasse höher. Die Nachwuchstalente vom BRC Hallenberg sollten bei den älteren Sportlern Erfahrungen sammeln und waren die jüngsten im Starterfeld.

Mit viel Selbstvertrauen im Gepäck sind die Junioren nun nach Innsbruck/Igls gereist. Dort steigen Cheyenne Rosenthal, Evita Köhne und das Doppelteam bereits an diesem Wochenende in den Juniorenweltcup ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare