Großer Jubel

Herren 50 des TV Olpe Rosenthal steigen in Verbandsliga auf

Die glücklichen Verbandsliga-Aufsteiger: Vorne hocken (v.l.) Jörg Breuer, Frank Dörr und Klaus-Jürgen Menn. Hinten stehen (v.l.) Jürgen Schwickerath, Matthias Voigtmann, Michael Pfeifer, Andreas Stutte und Wolf Lütticke.

Rosenthal - Ein Jahr nach dem Aufstieg in die Tennis-Südwestfalenliga schafften die Rosenthaler den Durchmarsch in die Verbandsliga. Dass coronabedingt nur drei Mannschaften antraten, tat der Freude keinen Abbruch.

Nachdem das Team um Mannschaftsführer Jörg Breuer im ersten Spiel den TC Lendringsen mit 6:3 bezwungen hatte, kam es zu einem echten Endspiel gegen BW Sundern. Und hier gelang den Olpern ein toller taktischer Schachzug. 

Senior Wolf Lütticke (LK 11) wurde quasi als Puffer an Position 1 aufgestellt - eine Taktik, die voll aufgehen sollte. Zwar verlor Lütticke glatt, aber an den Positionen 2 bis 6 gingen alle Rosenthaler Spieler als Sieger vom Platz. Jörg Breuer bezwang (LK 12) bezwang Thomas Frost (LK 11) 7:5, 5:7, 10:6. Klaus-Jürgen Menn (6:1, 6:2 gegen Stephan Peters), Jürgen Schwickerath (6:4, 6:3) gegen Christoph Marnet, Frank Dörr (6:0, 6:0 gegen Fritz Blome) und Andreas Stutte (6:2, 6:2 gegen Jörg Rosen) feierten teilweise eindrucksvolle Zweisatzsiege, sodass schon nach den Einzeln beim Stand von 5:1 die Entscheidung zugunsten der Rosenthaler gefallen war. Auf die Austragung der Doppel verzichteten die enttäuschten Sunderaner.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare