Biathlon-Deutschlandpokal: Heggenerin weiter in guter Form

Jana Fiedler erneut in den Top Ten

Jana Fiedler sicherte sich im Einzel einen starken Platz 10.

Heggen/Notschrei - Der 3. Biathlon-Deutschlandpokal fand am vergangenen Wochenende in Notschrei (Schwarzwald) statt. Unter den 246 Athleten war auch die 19-jährige Biathletin Jana Fiedler aus Heggen am Start.

Die Veranstalter hatten alles gegeben, und trotz des warmen Wetters eine optimale Strecke mit Schnee präpariert. Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um Null Grad freuten sich alle Biathleten auf die ersten Rennen im neuen Jahr. Jana Fiedler zeigte am Samstag beim Einzel über 11,5 km eine starke Leistung.

Beim Einzel wird liegend/stehend/liegend/stehend geschossen und pro Fehler kommt auf die Laufzeit eine Strafminute drauf. Die junge Heggenerin lief ein beherztes Rennen und ging beim ersten liegend Anschlag mit 1 Fehler auf die nächste Runde. Beim anschließenden stehend Schießen traf Jana alle Scheiben und kehrte als Sechste zurück auf die Strecke. Auch beim zweiten liegend Schießen behielt die 19-Jährige die Nerven und setzte alle Schüsse direkt in die Zehn. Beim letzten stehend Anschlag blieb eine Scheibe stehen. Jana lief dann eine super Schlussrunde und wurde nach 38:12 min. und 1/0/0/1 Fehlern mit einem starken 10. Platz belohnt. 

Am Sonntag beim Sprint über 6,9 km machte sie ihre Sache ebenfalls gut. Auch hier traf sie beim liegend Anschlag alle Scheiben. Beim anschließenden stehend Schießen blieben die letzten beiden Scheiben stehen. Jana musste daraufhin zweimal in die Strafrunde und kam nach 22:02 min und 0/2 Fehlern auf Platz 16 ins Ziel. Die Heggener Biathletin war mit ihren beiden Rennen super zufrieden und sammelte erneut wichtige Punkte für die Pokalwertung, wo sie sich in der Gesamtwertung auf Platz 7 verbesserte. 

Nächste Woche geht’s dann für die junge Biathletin nach Oberhof zu den nächsten Wettkämpfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare