1. SauerlandKurier
  2. Sport
  3. Lokalsport

Jana Fiedler erreicht im 1. Biathlon Alpencup das Podium

Erstellt:

Kommentare

Biathlon Alpencup Pokljuka Sprint Women Jana Fiedler
Jana Fiedler erreichte das Podest beim 1. Biathlon Alpencup und Deutschlandpokal in Slowenien. © Kevin Voigt

In der Juniorinnen Klasse beim 1. Biathlon Alpencup und Deutschlandpokal in Slowenien erreicht Jana Fiedler das Podium in der ersten Wettkampfwertung der Saison.

Heggen/Pokljuka - Der 1. Biathlon Alpencup und Deutschlandpokal fand im slowenischen Pokljuka statt. Zwei Sprint Rennen standen dabei auf dem Programm. Bei strahlendem Sonnenschein und einer bestens präparierten Strecke freuten sich 280 internationale Biathleten auf die ersten Rennen im Schnee.

Jana Fiedler aus Heggen ging in der Juniorinnen Klasse über 7,5 km an den Start. Nachdem die 21-jährige Biathletin bereits am Wochenende davor nach intensiver Schneevorbereitung im Italien Cup in Forni Avoltori mit Platz 5 und 6 (Sprint und Verfolgung) aufhorchen ließ, freute sie sich auf die ersten Wertungswettkämpfe der Saison.

Bei beiden Sprint Rennen zeigte sich Jana in guter läuferischer Verfassung. Am Samstag konnte sie auf der letzten Runde nochmal richtig Gas geben und kam im Ziel nach 26:05 min und 1/2 Fehlern auf Platz 4 herein. Dabei fehlten ihr nur 25 Sekunden auf Platz 3.

Am Sonntag dann sollte es etwas besser laufen. Allerdings ließ die Heggenerin erneut beim liegend Schießen eine und beim stehend Schießen zwei Scheiben stehen.

Dennoch schaffte es Jana mit einer furiosen guten Schlussrunde erneut nach 26:10 min auf Platz 4 zu laufen. Da jedoch beide Sprint Rennen auch für den Deutschlandpokal gewertet wurden hieß das Ergebnis am Sonntag für Jana Platz 3 in der nationalen Wertung. Die junge Athletin war überglücklich und konnte sich somit über den ersten Podest Platz der jungen Saison freuen.

Die Form der jungen Sportstudentin passt und das intensive Sommertraining sowie mehrere Wochen Schneevorbereitung in Italien haben sich ausgezahlt.

Jana die für den SK Winterberg startet war mit ihren ersten Rennen sehr zufrieden und weiß nun das ihre Form passt. Jetzt freut sie sich erstmal auf die ruhige Weihnachtszeit im Kreise der Familie bevor es dann im Januar wieder heißt: “hopp Jana auf geht’s!“

Auch interessant

Kommentare