Tabellenkeller der Kreisliga B im Fokus

Kampf um Anschluss an das Mittelfeld

Jan-Peter Stein und der FC Altenhof - hier im Spiel gegen Kierspe - treffen auf den FC Eiserfeld. Drei Zähler sind Pflicht. Foto: Mario Wurm

Kreis Olpe – TV Rönkhausen gegen SC Bleche-Germinghausen. Mehr Abstiegskrimi als in diesem Spiel der Kreisliga B geht an diesem ersten vollständigen Fußballwochenende im Kreis Olpe nicht. Aber auch in den anderen Ligen gibt es spannende Spiele.

Westfalenliga 2 

DSC Wanne-Eickel hat zum Tabellenführer aus Bamenohl aufgeschlossen. Die Behle-Elf darf sich daher keinen Ausrutscher gegen Schlusslicht YEG Hassel erlauben. Gerlingen empfängt Sinsen. Am heimischen Bieberg gilt es gegen den ebenfalls abstiegsbedrohten TuS, drei Punkte zu holen. Das Hinspiel verlor der FSV knapp mit 0:2.

Finnentrop/Bamenohl – Hassel

Gerlingen – Sinsen, beide Sonntag, 15 Uhr

FC Lennestadt – Schüren, Sonntag, 15.30 Uhr

Landesliga 2

Schützenhilfe im Abstiegskampf kann RW Hünsborn seinen Lokalrivalen geben, indem das Team von Andi Waffenschmidt Werdohl besiegt. Der FSV liegt mit 13 Punkten auf dem ersten Nicht-Abstiegsplatz. Der VSV Wenden, ebenfalls 13 Punkte, gastiert in Menden – eines der drei Teams gegen das der VSV in der Hinserie gewann. Drolshagen hat die wohl schwerste Aufgabe der Mannschaften aus dem Kreis Olpe. Die Burgmann-Elf empfängt Spitzenreiter Hagen.

Menden – Wenden, Sonntag, 15 Uhr

Hünsborn – Werdohl, Sonntag, 15.15 Uhr

Drolshagen – Hagen 11, Sonntag, 15.30 Uhr

Bezirksliga 4

Beginnt die Schützenfestsaison für Serkenrode/Fretter dieses Jahr schon im März? Im Hinspiel gegen Vosswinkel schickte man den Gegner jedenfalls mit 6 Toren wieder nach Hause – ein gutes Zeichen also fürs Rückspiel.

Vosswinkel – Serkenrode/Fretter, Sonntag, 15 Uhr

Bezirksliga 5

Erster gegen Letzten, Titelfavorit gegen Abstiegskandidat, 37 Punkte gegen 10 Punkte – die Voraussetzungen der Partie zwischen Ottfingen und Plettenberg sind klar. Dass die Mannschaft vom Siepen Plettenberg nicht unterschätzen sollte, hat Plettenberg vor zwei Wochen beim Sieg gegen den TSV Weißtal bewiesen. Wegweisend wird auch das Derby zwischen Hünsborn II und Rüblinghausen sein. Beide Teams verpatzten ihren Rückrundenauftakt, stehen aktuell trotzdem im gesicherten Mittelfeld und wollen möglichst schnell den Nicht-Abstieg eintüten.

Hünsborn II – Rüblinghausen, Sonntag, 13 Uhr

Altenhof – Eiserfeld

LWL – Kierspe, beide Sonntag, 15 Uhr

Plettenberg – Ottfingen

Attendorn – Neunkirchen, beide Sonntag,15.30 Uhr

Kreisliga A

Das Topspiel bestreiten der SV Rothemühle und die SG Hützemert/Schreibershof. Die beiden besten Offensiven treffen hier aufeinander. Im Hinspiel entschied Rothemühle das Spiel mit 4:1 für sich. Tabellenführer RWL empfängt den Nachbarn „KiBo“ an der Habuche – beide haben die drei Punktte dringend nötig.

LWL II – Elspe, Sonntag, 12.30 Uhr

Dahl-Friedrichsthal – Heggen

Hützemert/Schreibershof – Rothemühle

Kirchhundem – Helde

Langenei-Kickenbach – FC Lennestadt II

RW Lennestadt – Kirchveischede/Bonzel

Dünschede – Türk Attendorn

Möllmicke – Lenhausen, alle Sonntag, 15 Uhr

Kreisliga B 

Neben dem Kampf im Tabellenkeller sind auch die Begegnungen an der Tabellenspitze interessant. Starten die beiden Aufstiegsfavoriten Gerlingen II und Elben erwartungsgemäß mit Siegen gegen die SG LOK und Listerscheid in die Rückrunde oder lassen sie Punkte? Ebenfalls spannend ist die Frage, wer das Rennen um Platz 3 für sich entscheidet. Zum Rückrundenauftakt sind mit der SG Finnentrop/Bamenohl II, RW Ostentrop/Schönholthausen, Vatanspor Meggen und der SG Albaum/Heinsberg vier Teams im Rennen.

Finnentrop/Bamenohl II – Saalhausen/Oberhundem, Sonntag, 12.30 Uhr

Gerlingen II – LOK, Sonntag, 12.45 Uhr

Albaum/Heinsberg – Wenden II

Rahrbachtal – Meggen

Rönkhausen – Bleche/Germinghausen

Brachthausen-Wirme – Rhode/Biggetal

Ostentrop/Schönholthausen – Drolshagen II

Listerscheid – Elben, alle Sonntag, 15 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare