Heimische Leichtathleten beweisen sich

Klasse präsentiert

Gute Ergebnisse brachten die Leichtathleten des LAC Veltins HSK (Wenholthausen) mit nach Hause.

Neun Leichtathleten des LAC Veltins HSK (Wenholthausen) nahmen jüngst an einem international besetzten Wettkampf in der Helmut-Körnig-Halle teil.

Jonas Trojan (Jahrgang 1998) belegte im Weitsprung den zweiten Rang mit 5,69 Metern. Im 200-Meter-Lauf lief er auf den elften Platz in einer Zeit von 25,74 Sekunden. In seinem Jahrgang wurde er Fünfter. Frederik Bornemann (1999) belegte im 60-Meter-Lauf den zweiten Platz in 7,87 Sekunden und im Weitsprung wurde er Vierter mit neuer Bestleistung von 5,21 Metern.

Melanie Struwe (2001) übersprang als beste Deutsche im Hochsprung 1,46 Meter und wurde Dritte. Sie steigerte ihre Bestleistung um 10 zentimeter. Auch im Weitsprung steigerte sie sich auf 4,17 Meter und belegte den zehnten Platz von 41 Teilnehmerinnen. Am 800-Meter-Lauf nahm sie aus zeitlichen Gründen nicht mehr teil.

Weitere Teilnehmer und Platzierungen: Noah Trojan (2000): Weitsprung fünfter Platz mit Bestleistung von 4,55 Meter, Gero Weber (1999): Weitsprung achter Platz mit Bestleistung von 4,80 Metern, 60 Meter 14.Platz mit 8,56 Sekunden, Luca Wagener(1999): Weitsprung zehnter Platz mit 4,74 Metern und 12. Platz 60 Meter in 8,32 Sekunden, Leandra Bornemann (1999): Weitsprung 3,87 Meter achter Platz und 60 Meter 9,05 Sekunden 14. Platz, Pia-Sophie Kraus (2000): Weitsprung 4,24 Meter Platz 12 und 60 Meter 9,12 Sekunden 18. Platz, Felina Bornemann (2001): Weitsprung 3,93 Meter 20. Platz und 60 Meter 9,10 Sekunden 18. Platz.

Fazit: Die heimischen Leichtathleten haben sich in großen, international aufgestellten Teilnehmerfelder (Ungarn,Schweden, Niederlande, Belgien und Polen) also klasse präsentiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare