Hochmoderne Technik auch für die kleine Elsper Kunstrasen-Arena

LED-„Babystrahler“erhellt SSV-Kleinspielfeld

Elspe SSV Christoph Heimes Schalter LED-Kleinfeldbeleuchtung
+
Christoph Heimes legte den Schalter für die LED-Beleuchtung des Kleinspielfeldes im Elsper Wiesengrund um.

Dieses Kleinspielfeld ist im Fußballkreis Olpe wohl einmalig: Seit einigen Tagen besitzt die kleine Kunstrasen-Arena des SSV Elspe ein eigenes Flutlicht. Jetzt kann auch abends noch gekickt werden, dank LED-Technik.

Elspe - Das kleine, hochmoderne LED-Modul sitzt angeflanscht am rechten Flutlichtmast neben dem SSV-Clubhaus unter den großen, leuchtstarken „Schwestern“, wirft aber immerhin noch rund 850 Watt aufs Kleinspielfeld, so die Aussage eines Experten.

Die Idee hatten Christoph Heimes und Lothar Wittwer vom Jugendvorstand des Vereins. 2017 war mit großer Eigenleistung das Kleinspielfeld realisiert und längst eingeweiht – aber noch nicht durch den Hersteller offiziell abgenommen worden. So wurde es Anfang Dezember und in der früh einsetzenden Dämmerung ging den beiden sozusagen ein Licht auf. „Wenn wir jetzt auch noch Flutlicht hätten, könnten die Kinder auch in der Dämmerung noch kicken“, erinnert sich Christoph Heimes, seit 2017 auch im SSV-Vorstand für die Sportanlagen verantwortlich.

Die Vorarbeiten für die Installation waren aufwändig. Noch vor Weihnachten 2020 wurde eine Erdrakete unter dem Kleinspielfeld bis zum Flutlichtmasten durchgeschossen, vor Kurzem wurde dann der „ Baby-Strahler“ im Wiesengrund installiert..

Seitdem können die Trainer des SSV Elspe an einem abschließbaren Schalter hinter dem Kleinspielfeld das Flutlicht einschalten; nach einer Stunde geht es von selbst wieder aus. „Vom Ergebnis sind wir begeistert. Die Ausleuchtung ist klasse und in 16 Metern Höhe ist das Modul auf unserer Sportanlage auch vor Fehlschüssen geschützt“, sagen Heimes und Wittwer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare