TalentAcademy "TaLeta" unter Leitung von Ralf Strotmann gegründet

JSG Lennetal hat eigene Talentschmiede

Ralf Strotmann leitet die Trainingseinheiten und fördert vor allem den technischen und individualtaktischen Bereich.

Finnentrop. Bereits seit längerem arbeitet die SG Finnentrop/Bamenohl als federführender Verein der JSG Lennetal an der Vorbereitung eines individuellen Förderprogramms für Junioren und Jung-Senioren. In Rücksprache mit dem TV Rönkhausen und dem TuS Lenhausen wurden nun gemeinsame Ziele für die Talentförderung festgelegt und die Umsetzung besiegelt.

Jetzt geht mit der TalentAcademy Lennetal, kurz TaLeta, das Förderprogramm mit einem individuellen Talenttraining an den Start. Hier sollen außerhalb des normalen Trainingsbetriebs der C- bis A-Junioren die Fähigkeiten im technischen und individualtaktischen Bereich verbessert werden. 

Für die Leitung des Individualtrainings wurde mit Ralf Strotmann ein Experte auf dem Gebiet der Talententwicklung gewonnen. Er leitet das Training und legt in Rücksprache mit den Mannschaftstrainern gezielt Trainingsschwerpunkte fest.

 Ralf Strotmann ist alles andere als ein Unbekannter im Fußballkreis Olpe. So arbeitet der 55-jährige studierte Mathe- und Sportlehrer bereits seit 2010 als DFB-Stützpunkttrainer im Kreis Olpe. Dort bildet Ralf Strotmann Jugendliche aus dem ganzen Kreis Olpe aus. 

Ralf Strotmann und die Jugendspielgemeinschaft (JSG)  Lennetal verfolgen mit einer strukturierten Entwicklung der Nachwuchsspieler konkret das Ziel, die besten Talente aus Finnentrop/Bamenohl, Lenhausen und Rönkhausen durch eine qualitativ hochwertige Ausbildung an die Kader der jeweiligen 1. Mannschaften heranzuführen.

Damit steht die optimale Vorbereitung auf die Gegebenheiten im Seniorenbereich im Vordergrund der Ausbildung. 

Das Individualtraining soll alle drei Wochen reihum auf den Sportplätzen in Bamenohl, Lenhausen und Rönkhausen stattfinden. Wichtiger Bestandteil der TalentAcademy ist die enge Verzahnung zwischen den Seniorenmannschaften und der Jugend.

Start des Individualtrainings war bereits am 7. März in der H&R-Arena in Bamenohl.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare