Partie beim Tabellensiebten

Letztes Auswärtsspiel 2019: RC Sorpesee reist zum TV Cloppenburg

+
In Cloppenburg wollen die Volleyballerinnen des RC Sorpesee gerne ein Freudentänzchen aufführen.

Sundern/Cloppenburg - Wenn die Volleyballerinnen des RC Sorpesee am Sonntag ihre Auswärtstour zum TV Cloppenburg starten, wird es für die Mannschaft von Trainer Julian Schallow das letzte Auswärtsspiel in diesem Jahr sein. "Die letzte Chance also, an der sehr ordentlichen Auswärtsbilanz der Hinrunde noch etwas zu schrauben und mit Unterstützung der Blauen Wand auch im Norden zu punkten", berichtet der RCS-Coach.

Dass dieses Unterfangen ein schwieriges sein wird, davon ist man im Lager der Sauerländerinnen schon vor der Saison überzeugt gewesen. "Cloppenburg ist eines der Schwergewichte der Liga und bei genauerer Betrachtung wohl der einzige Club, der als Gründungsmitglied seit Anbeginn der Dritten Liga seine Kreise in der Spielklasse zieht", erklärt Schallow. Dabei überzeugt der aktuelle Tabellensiebte in seinen Augen besonders durch Angriffs- und Blockstärke, die der TV zuletzt beim Sieg gegen die SF Aligse voll ausspielen konnte. 

So wird es für das junge Team vom Sorpesee darum gehen, die eigenen Stärken in Aufschlag und auch in der Abwehr voll auszuspielen und ab Ballwechsel eins die Ärmel der Auswärtstrikots hochzukrempeln. Für Spannung und Spitzensport ist also gesorgt und damit die treuen RCS-Fans dies auch in Cloppenburg unbeschwert verfolgen können, setzt der Verein einen Reisebus ab Langscheid ein. 

Für 15 Euro (5 Euro für Schüler und Studenten) kann sich ein Anhänger - solange der Vorrat reicht - einen Platz für die Auswärtstour sichern. Anmeldungen werden unter bonnie.bastert@googlemail.com entgegen. Abfahrt an der Freien Schule am See wird Sonntag um 10 Uhr sein, das Spiel in Cloppenburg beginnt um 16 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare