Landesliga: VSV Wenden empfängt RW Hünsborn

Lokalderby am Schönauer Nocken im Zeichen des Abstiegs

+
Florian Brüser (weißes Trikot) gewann nicht nur das Kopfballduell gegen Alexander Flock, sondern auch der FSV Gerlingen das Spiel gegen Werdohl mit 2:1. Foto: Peter Maiworm

Kreis Olpe. Nach dem knappen 3:2-Pokalsieg über Ligarivale FC Lennestadt geht es für den Primus der Westfalenliga, Finnentrop/Bamenohl, zum TSV Marl-Hüls. In der Landesliga 2 empfängt der VSV Wenden auf dem heimischen Nocken Rot-Weiß Hünsborn zum Derby. Der SC Drolshagen muss im Spitzenspiel der Bezirksliga 5 zum direkten Verfolger FC Eiserfeld reisen.

Während die SG Finnentrop/Bamenohl in ihren letzten Spielen gegen den SC Neheim in der Liga und den FC Lennestadt im Pokal nur knappe Siege verbuchen konnten, sind die Rollen für das Spiel gegen den TSV Marl-Hüls klar verteilt: Denn die beste Offensive der Liga (23 Tore) trifft auf die schlechteste Defensive (26 Gegentore). 

Einziger Wermutstropfen für die Behle-Elf: Aufgrund seiner gelb-roten Karte im Pokal ist Robin Entrup für die Partie nicht spielberechtigt. Der FC Lennestadt kann am Sonntag mit einem Sieg beim FC Iserlohn auf einen Nichtabstiegsplatz vorrücken. Wieder an Bord ist dabei Goalgetter Florian „Flo“ Friedrichs, der in Bamenohl zuschauen musste.

Westfalenliga 2

Finnentrop/Bamenohl – Marl-Hüls

Iserlohn – Lennestadt (Sonntag, 15 Uhr)

Der VSV Wenden hat die Möglichkeit, bei einem Derbysieg über RW Hünsborn am Ortsnachbarn vorbei zu ziehen und diesen in den Tabellenkeller zu stürzen. Der FSV Gerlingen (4.) muss sich im Spitzenspiel gegen Tabellenführer BSV Menden beweisen. Einer ebenso schweren Herausforderung muss sich die SpVg Olpe stellen. Sie reist zum Zweitplatzierten VfL Bad Berleburg. 

Landesliga 2

Bad Berleburg – Olpe

Menden – Gerlingen

Wenden – Hünsborn (Sonntag, 15 Uhr)

Im Spiel bei SF Hüingsen will die SG Serkenrode/Fretter den Aufwind vom Sieg über den SSV Meschede nutzen, um den Tabellennachbarn auf Distanz zu halten. 

Bezirksliga 4

Hüingsen – Serkenrode/Fretter (Sonntag, 15 Uhr)

In der Bezirksliga 5 versucht der Zweitplatzierte SC Drolshagen seinen direkten Verfolger FC Eiserfeld in die Schranken zu weisen. Nachdem der VfR Rüblinghausen durch die Heimniederlage (2:3 gegen Niederschelden), gegen die offiziell Protest eingelegt worden ist, wieder auf den letzten Tabellenplatz gerutscht ist, hat die Mannschaft von Trainer Avdi Qaka nun mit dem Viertplatzierten Germania Salchendorf eine schwere Aufgabe vor der Brust. 

Bezirksliga 5 

Setzen – Attendorn 

Eiserfeld – Drolshagen 

Salchendorf – Rüblinghausen 

Niederschelden – Altenhof

Kierspe – Ottfingen (Sonntag, 15 Uhr)

Im Duell der Verfolger zwischen Türk Attendorn und RW Lennestadt geht es darum, den Anschluss an das Spitzenduo SV Rothemühle und Rot-Weiß Hünsborn II zu erhalten. 

Kreisliga A 

Lennestadt II – Hünsborn (Sonntag, 13 Uhr) 

Heggen – Kirchveischede/Bonzel 

Elspe – Möllmicke Kirchhundem – Helden

Türk Attendorn – RW Lennestadt 

Elben – Rothemühle 

Hützemert/Schreibershof (in Schreibershof) – LWL II

Lenhausen – Langenei/Kickenbach (Sonntag, 15 Uhr)

In der Kreisliga B kommt es am Fockenberg zum Kellerderby: Schlusslicht SV Hillmicke empfängt den Zweitletzten SV Ottfingen II: schwächster Sturm (7 Tore) empfängt schlechteste Defensive (43 Gegentore). 

Kreisliga B

Finnentrop/Bamenohl II – Drolshagen II

Wenden II – Saalhausen/Oberhundem (Sonntag, 12.30 Uhr(

LOK – Gerlingen II

Rahrbachtal – Ostentrop/Schönholthausen

Rönkhausen – Rhode/Biggetal

Listerscheid – Brachthausen-Wirme 

Dahl-Friedrichsthal – Dünschede 

Hillmicke – Ottfingen II (Sonntag, 15 Uhr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare