44 Prozent aller Stimmen

FLVW-Fairplay „Sieger des Jahres“: Manuel Schulte erhält begehrte Auszeichnung

Manuel Schulte vom SV Heggen gewann die Wahl zum FLVW-Fairplay „Sieger des Jahres“. Die Auszeichnung wurde vom Kreisvorsitzenden Joachim Schlüter (r.) übergeben.
+
Manuel Schulte vom SV Heggen gewann die Wahl zum FLVW-Fairplay „Sieger des Jahres“. Die Auszeichnung wurde vom Kreisvorsitzenden Joachim Schlüter (r.) übergeben.

Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) möchte mit dem FLVW Fairplay Wettbewerb beispielhaft faires Verhalten von Spielern, Trainern und Betreuern sowie sonstigen Vereinsmitarbeitern, Zuschauern oder Mannschaften honorieren. 

Heggen - Seit 2011 zeichnet der FLVW monatlich die fairsten Aktionen aus. Der FLVW verfolgt mit dem Wettbewerb das Ziel, den Fairplay-Gedanken verstärkt ins Bewusstsein der Sportler zu rücken und zu vermitteln, dass dieser positive Auswirkung auf das Miteinander hat. Vereine besitzen beispielsweise in Form von Trainern, Betreuern sowie Mitspielern soziale Kompetenz, die einen erheblichen Einfluss auf die Entwicklung junger Menschen hat. Vor allem junge Sportler orientieren sich gerne an Vorbildern aus ihrem sportlichen Umfeld. Deshalb ist es von großer Bedeutung, dass diese verantwortungsvolle Funktion wahrgenommen und ausgefüllt wird. Fairness ist ein unverzichtbarer Bestandteil des Sports.

Warum wurde Manuel Schulte vom SV Heggen nominiert? Am 14. Oktober 2020 spielte der heimische SV sein Pokalspiel gegen den Bezirksligisten SG Serkenrode/Fretter. Beim Stande von 3:2 für den SV Heggen stürmte Manuel Schulte auf das gegnerische Tor zu. Als er im Strafraum zu Fall kam, entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß und rote Karte für den Gegenspieler. Manuel ging zum Schiedsrichter und sagte ihm, dass es kein elfmeterreifes Foul gewesen ist. Der Schiedsrichter nahm sowohl den Elfmeter als auch die rote Karte zurück.

In der Folgezeit konnte die SG ausgleichen und es ging ins Elfmeterschießen. Ausgerechnet Manuel Schulte versagten die Nerven und der SV Heggen ging als Verlierer vom Platz.

Erstmals wieder seit zehn Jahren

Nachdem Manuel Schulte bereits im September die Abstimmung zum Fairplay „Sieger des Monats“ gewonnen hatte, stand jetzt im Juni die Wahl zum „Sieger des Jahres“ an. Hier konnte sich der Angreifer vom SV Heggen mit 44 Prozent aller Stimmen durchsetzen, er holte erstmals seit zehn Jahren die Trophäe in den Kreis Olpe.

Belohnt wurde er mit einem Pokal und einem Warengutschein des FLVW Partners „11teamsport“. Diese wurden vom Kreisvorsitzenden des FLVW Olpe, Joachim Schlüter, überreicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare