1. SauerlandKurier
  2. Sport
  3. Lokalsport

30. Masters wartet mit Überraschungsteams auf

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

30. Hallen-Masters Januar 2018 Runturnhalle Attendorn Ankündigung
„Die Nummer eins im Kreis sind wir“: Ende Januar 2017 jubelte die SG Finnentrop/Bamenohl als Masters-Sieger in Wenden. SK-Archivfoto: Kai Osthoff

Kreis Olpe/Attendorn. Das Wort „Tradition“ wird hierzulande inflationär gebraucht. Schon die vierte Veranstaltungswiederholung erhält das Attribut „traditionell“. Wenn ein Ereignis allerdings zum 30. Mal in Folge stattfindet, kann mit Fug und Recht von einer Tradition gesprochen werden. Die Rede ist vom 30. Hallen-Masters um den „Krombacher-Pokal“, in dem sich am morgigen Sonntag, 28. Januar, die sieben Stadt- und Gemeindepokalsieger sowie der Titelverteidiger um Prämien messen.

Ausgerichtet wird das 30. Turnier seit 1989 am Sonntag von SC LWL 05 in der Attendorner Rundturnhalle. Veranstalter ist der FLVW-Kreis Olpe. Das erste Spiel wird um 12 Uhr angepfiffen. 

Während des Attendorner Stadtpokalturniers hatten Kreispokalspielleiter Uli Keine, Attendorns Bürgermeister Christian Pospischil und Jens Selter (Krombacher Brauerei) am 29. Dezember die beiden Vorrundengruppen ausgelost. Die sieben kommunalen Turniere brachten in der Folge einige Überraschungen, sodass die beiden Gruppen nun wie folgt aussehen.

12.00 Uhr: SV Brachthausen-Wirme – VfR Rüblinghausen

12.50 Uhr: SC Drolshagen – SG Finnentrop/Bamenohl

13.40 Uhr: SG Finnentrop/Bamenohl – SV Brachthausen-Wirme

14.30 Uhr: VfR Rüblinghausen – SC Drolshagen

15.20 Uhr: SV Brachthausen-Wirme – SC Drolshagen

16.10 Uhr: SG Finnentrop/Bamenohl – VfR Rüblinghausen

Halbfinale ab 17.15 Uhr, 18.15 Uhr 9m-Schießen um Platz 3, Finale und Siegerehrung. 

Der Sieger erhält neben dem Wanderpokal 750 Euro, der Zweite 500, der Dritte 375 und der Vierte 250 Euro. Der beste Torschütze wird mit 30 Liter Krombacher Pils belohnt, zusätzlich erhält jede Mannschaft als Antrittsprämie einen Gutschein über 100 Liter Krombacher Pils.

Auch interessant

Kommentare