SC-Langläuferin auch mit den Rollski auf Top-Niveau

Melina Schöttes ist Deutsche Meisterin

Rollskilauf Deutsche Meisterschaft Siegerin Meilna Schöttes
+
Melina Schöttes ist Deutsche Meisterin 2020 im Rollskilauf. In Gersfeld/Rhön setzte sie sich deutlich gegen die nationale Frauenkonkurrenz durch.

Damit hatte Melina Schöttes nicht gerechnet: Bei den Deutschen Rollskimeisterschaften in Gersfeld/Rhön holte sich die 22-jährige Skilangläuferin des SC Oberhundem den nationalen Titel. Die Meisterschaft war Corona-bedingt um drei Wochen verschoben und vom Schwarzwald in die Rhön verlegt worden.

Oberhundem/Gersfeld - Zusammen mit dem Kader des Westdeutschen Skiverbandes war Melina Schöttes zuvor eine Woche in der Skihalle in Oberhof zum Schneetraining und hatte von da den Weg nach Gersfeld angetreten. „Wir hatten viele Kilometer in den Beinen, aber ich wollte gerne auch noch mal einen Wettkampf laufen, dass es am Ende zum Titel reicht, hätte ich vorher nicht gedacht“, so Melina Schöttes im Ziel überglücklich.

Insgesamt nahmen annähernd 150 Rollskisportler aus ganz Deutschland an der Meisterschaft teil. Eigentlich sollte das Rennen im Massenstart begonnen werden; aufgrund der Coronabedingungen starteten dann jedoch immer acht bis zehn Sportler im sogenannten „Wellenstart“ gemeinsam.

Melina Schöttes setzte sich auf der am Anfang nur leicht ansteigenden Strecke früh von ihren Mitstarterinnen ab: „Es lief gut, auch an den steileren Stellen – vor allem die letzten 500 Meter hatten es schon in sich –, kam ich sehr gut zurecht, aber aufgrund der Wellenstarts wusste ich bis zum Ziel nicht, wie ich liege“, beschreibt die Oberhundemerin ihren Rennverlauf.

Am Ende stand es dann fest: Melina entschied nicht nur die Damenhauptklasse klar für sich, sie lief auf der 5,4 km langen Strecke mit 300 Höhenmetern in 22:17,5 Minuten auch die Bestzeit aller Frauen, was ihr erstmals den Titel der Deutschen Meisterin einbrachte. Die 22-Jährige verwies dabei Läuferinnen aus Bayern, Sachsen und Thüringen. auf die Plätze

Viel Zeit zum feiern blieb Melina Schöttes nicht: Direkt nach der Siegerehrung ging es zurück nach Oberhof, von dort unmittelbar für eine Woche weiter zum Gletschertraining auf den Dachsteingletscher nach Ramsau in Österreich. Wie es mit den Skilanglaufwettbewerben weiter geht, ist noch unklar. Melina Schöttes: „Ob und welche Wettkämpfe im Winter stattfinden können, steht noch nicht fest, es ist alles abhängig von der weiteren Coronaentwicklung.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare