Landesligist ist zurück auf dem Thron

SSV Meschede gewinnt Stadtmeisterschaft im Hallenfußball

+
Strahlende Sieger: Der SSV Meschede holte sich nach einjähriger Abstinenz den Titel bei der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft zurück.

Meschede. Der SSV Meschede hat sich den Titel zurückerobert: Bei der 27. Mescheder Hallenfußball-Stadtmeisterschaft in der Dünnefeldhalle stieß der Rekordsieger nach einem 2:0-Finalsieg gegen die SG Berge/Calle-Wallen nach einjähriger Abstinenz Vorjahressieger TuRa Freienohl vom Thron.

Dabei startete das Turnier für den SSV alles andere als optimal: Im Auftaktspiel der Titelkämpfe musste der Landesligist gegen A-Ligist Fatih Türkgücü eine 2:4-Schlappe. Danach kam die von Niko Sperling gecoachte Mannschaft aber ins Rollen und marschierte mit fünf Siegen ohne Gegentor zum verdienten Turniersieg. 

Meschedes Finalgegner SG Berge/Calle-Wallen war das Überraschungsteam der Stadtmeisterschaften um den SparkassenCup. Als Zweitplatzierter der Vorrundengruppe B qualifizierte sich der A-Ligist für das Halbfinale, wo das Team von Trainer Markus Rempe den Ligakonkurrenten Fatih Türkgücü mit 5:0 abfertigte und ins Endspiel einzog. Dort musste sich der Underdog aber dem SSV Meschede geschlagen geben. 

Burak Yavuz wird Torschützenkönig 

Im Spiel um Platz drei unterlag Titelverteidiger TuRa Freienohl Fatih Türkgücü 3:5 nach Neunmeterschießen. Der Vorjahressieger holte sich mit drei Siegen aus drei Spielen souverän den Gruppensieg, musste aber dann nach einer 0:3-Halbfinalniederlage gegen den SSV Meschede die Hoffnungen auf eine Titelverteidigung begraben. 

Burak Yavuz (m.) wurde mit sechs Treffern als bester Torschütze der Titelkämpfe ausgezeichnet.

Die weiteren Platzierungen des Turniers wurden im Neunmeterschießen ermittelt: Fünfter wurde die SG Grevenstein/Hellefeld-Altenhellefeld nach einem 2:1-Sieg gegen den FC Remblinghausen, im Kampf um Platz sieben behielt die SG Eversberg/Heinrichtsthal/Wehrstapel mit 2:1 gegen die SG Wennemen/Olpe die Oberhand. 

Bester Torschütze der Stadtmeisterschaft wurde Burak Yavuz (SSV Meschede) mit insgesamt sechs Treffern. Zum besten Torhüter des Turniers wurde Max Szafranski vom FC Remblinghausen gewählt.

Die Platzierungen

1. SSV Meschede
2. SG Berge/Calle-Wallen
3. Fatih Türkgücü Meschede
4. TuRa Freienohl
5. SG Grevenstein/Hellefeld-Altenhellefeld
6. FC Remblinghausen
7. SG Eversberg/Heinrichsthal /Wehrstapel 
8. SG Wennemen/Olpe
9. FC Mezopotamya

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare