1. „Sauerland-Express“ voll besetzt – die Planung steht

545 MG-Fans und 1 FCA-Frau

In Fretter legten die Vertreter der fünf organisierenden Gladbach-Fanclubs letzte Details für die Fahrt des 1. „Sauerland-Express“ zum Bundesligaspiel Mönchengladbach gegen FC Augsburg fest. Foto: harpo

Der 1. „Sauerland-Express“ der Borussia-Mönchengladbach-Fans aus dem Sauerland nimmt so langsam Fahrt auf: Wie bereits berichtet, haben fünf „Fohlen“-Fanclubs am 8. März einen kompletten Sonderzug zum Spiel gegen den FC Augsburg gechartert.

Bei einem Treffen der Vorstandsmitglieder von „Fohlen-Mythos Sauerland“ Medebach, „Hochsauerländer Fohlenstall 1994“ Winterberg, „Sauerland Powerland ‘85“ Lennestadt, „Bökelbergfreunde Südsauerland ‘95“ Finnentrop und „Lenne-Fohlen“ Plettenberg wurde das Paket unter dem Motto „mehr Sauerländer als Augsburger im Borussia-Park“ endgültig festgezurrt.

Der „Sauerland-Express“, so viel steht fest, ist „rappelvoll“, wie Georg Hof („Lenne-Fohlen“ Plettenberg) stolz berichtete: „Wir nehmen auch keine Anmeldungen mehr entgegen.“

Es fahren demnach „545 Sauerländer Borussen“ nach Mönchengladbach und – eine Augsburgerin: „Sie wohnt seit langem in Plettenberg, kommt aus Niederbayern, ist FCA-Anhängerin und wollte unbedingt mit“, schmunzelte Hof. „Wir werden sie wie eine Lady behandeln“, verspricht er.

Acht Wagen plus zwei Partywagen bilden den Fan-Zug, fünf Theken versorgen die Mitreisenden mit Getränken und Snacks. „Es dürfen keine Getränke mit in den Zug genommen werden“, sagt André Berg von „Sauerland Powerland“. Berg weiter: „Wir bedanken uns ausdrücklich bei der Veltins-Brauerei, die uns unterstützt, sodass wir 0,3 Liter Bier im Plastikbecher für 2 Euro anbieten können.“

Für Stimmung an Bord sorgen DJ „Mountain“ sowie ein Dudelsackspieler.

Michael Sander („Hochsauerländer Fohlenstall 1994“ Winterberg) macht deutlich: „Was uns ganz besonders am Herzen liegt: Sauerländer feiern ohne Randale“. Das ist die oberste Maxime dieser einmaligen Tour.“ Und Lutz Ruchniewitz („Fohlen-Mythos Sauerland“ Medebach) weist auf einen weiteren wichtigen Sicherheitsaspekt hin: „Während des Aufenthalts im Mönchengladbacher Hauptbahnhof ist der Sonderzug ohne Aufsicht. Wertsachen sollten daher tunlichst mitgenommen werden.“

Michael Sander ergänzt: „Einsteigen in den Zug können nur angemeldete Fans, die ein entsprechendes Kontrollbändchen am Handgelenk tragen. In den Abteilen ist das Rauchen selbstverständlich untersagt, in den Partywagen und auf den Gängen hingegen erlaubt.“

Bernd Sasse („Bökelbergfreunde Südsauerland ‘95“ Finnentrop) bringt die Stimmung vor der Fahrt auf den Punkt: „Wir freuen uns jetzt einfach nur noch riesig auf eine tolle Fantruppe und ein klasse Spiel mit einem Heimsieg.“

Fahrzeiten BL-Spiel MG – FCA

Der 1. „Sauerland-Express“ fährt am Samstag, 8. März: 9.30 Uhr Siegen (Gleis 55) 9.55 Uhr Altenhundem (Gleis 2) 10.05 Uhr Finnentrop (Gleis 1) 10.15 Uhr Plettenberg (Gleis 1) 10.40 Uhr Letmathe (Gleis 102) 11 Uhr Hagen (Gleis 3)

Ankunft Hauptbahnhof Mönchengladbach: 13 Uhr, Shuttlebusse zum Borussia-Park, nach Spielende Shuttlebusse zum Hauptbahnhof

19.15 Uhr Abfahrt HBF Mönchengladbach (Gleis 1)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare