MTB: „frOErider“ richten Finale im Super-Gravity NRW-Cup aus

Ab Mittag „fliegen“ die Räder

Ab 12 Uhr „fliegen“ heute am Fahlenscheid die Räder beim Downhillfinale. Foto: WIPP Art

Olpe/Fahlenscheid. Das Skigebiet Fahlenscheid bei Olpe hat inzwischen in der überregionalen MTB-Szene einen sehr guten Ruf – dank der „frOErider“ des TV Olpe.

Heute steht ab Mittag das Finale der landesweiten Downhill-Rennserie, des Super-Gravity NRW-Cup, auf dem Programm.

Das Rasenrennen der „frOErider“ im September mit mehr als 300 Teilnehmern und 1000 Besuchern zeigt das große Interesse auch im Kreis Olpe am Mountainbike-Sport.

Als Gegenpol zu den vielen Illegalrennen wurde vom Landesverband NRW in Zusammenarbeit mit ein paar Vereinen die oben genannte Serie ins Leben gerufen. Mittlerweile sind fünf Rennen absolviert und das Finale steht ins Haus. Hierzu geht es noch einmal an den Fahlenscheid, einen der wenigen Hänge mit Lift.

Die Radsportabteilung des TV Olpe, kurz „frOErider“, hat sich noch einmal ins Zeug gelegt, um den Hang auf eine andere Weise attraktiv für den Rennbetrieb nutzen zu können. Entgegen dem Rasenrennen befindet sich dieses mal die gesamte Infrastruktur im Tal am großen Teich.

Für das leibliche Wohl sorgt der Verein „Elterninitiative für krebskranke Kinder Siegen“ – direkt für den guten Zweck. Der TV Olpe übernimmt die Getränkeversorgung – direkt für das Projekt Fahlenscheid.

Am heutigen Sonntag geht es um 8 Uhr mit dem Training los, ab 12 Uhr folgt der Wettbewerb.

www.frOErider.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare