Veranstalter mit 13. MTB-Langenberg-Marathon zufrieden

600 Mountainbiker am Start

Die Teilnehmer des 13. MTB-Langenberg-Marathon wählten zwischen drei verschiedenen Strecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Foto: Sportograf.com

Gutes Wetter, klasse Stimmung, eine interessante und anspruchsvolle Strecke sowie viele Zuschauer – der Sportverein Rot-Weiß Wiemeringhausen ist mit der Ausrichtung des 13. Volksbank MTB-Langenberg-Marathons sehr zufrieden.

Der ehemalige Erste Vorsitzende des Sportvereins, Michael Frese, schickte mit den Startschüssen etwa 600 Teilnehmer auf die verschiedenen Strecken. Ein „rundum sehr gelungenes Event“ und „ein schöner Abschluss der MTB-Saison“ – dieses waren die Meinungen nach dem Rennen. Viele Zuschauer, unter anderen im Start-/ Zielbereich, wollten sich bei sonnigem Wetter dieses Mountainbike-Spektakel nicht entgehen lassen.

Im Kampf um den Sieg beim Langenberg-Marathon wählten die Teilnehmer zwischen einer Strecke von 36 Kilometer und 1000 Höhenmetern (Kurzstrecke), 64 Kilometer und 1950 Höhenmetern (Mittelstrecke) oder 96 Kilometer und 2900 Höhenmeter (Langstrecke).

Die Schnellsten auf der Kurzstrecke waren Anne Gnendiger (1:51:51 Stunden) und Felix Pembaur (1:27:21 Stunden), auf der Mittelstrecke Natascha Binder (3:25:20 Stunden) und Klaus Reinisch (2:38:33 Stunden) sowie auf der Langstrecke Stephanie Brinkmann (6:00:04 Stunden) und Mathias Frohn (4:04:28 Stunden). Gesamtsiegerin und damit Königin der Nutrixxon Trophy 2014 wurde Bianca Krause, Trophykönig 2014 wurde Klaus Reinisch.

Die Sieger in den jeweiligen Altersklassen beim Kids-Race waren: Veronika Hanfland (Schülerinnen U9), Luis Pletziger (Bambini U7), Niklas Stille (Schüler U13), Florian Joch (Schüler U11) und Matteo Stille (Schüler U9).

Alle Ergebnisse und Infos rund um den diesjährigen MTB-Langenberg-Marathon in Wiemeringhausen findet man im Internet unter www.langenberg-marathon.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare