Shotokan Wenden mit elf Kämpfern bei Turnier in Krefeld

Nachwuchs-Karateka zweimal im Finale

Die Teilnehmer des Turniers in Krefeld sowie die Betreuer Michael Eichert und Rony Brüser.

Wenden/Krefeld – Elf Karateka von Shotokan Wenden traten kürzlich beim jährlichen Nakayama-Cup in Krefeld an. Dieses Nachwuchsturnier bietet den Teilnehmern die Gelegenheit, Wettkampferfahrungen zu sammeln.

Das Turnier zeichnet sich durch seinen besonderen Modus aus: Es gibt keine Altersklassen, sondern eine Aufteilung nach Graduierung (Gürtelfarbe) und Geschlecht. In Krefeld erwartete Max Müller und Francesco Jiang – beide noch ohne Wettkampferfahrung – sowie Maleen Schäfer, Franka Sommer, Leni Niederschlag, Isabella Jiang, Hannah und Jakob Quast, Markus Meyer, Lukas Moll und Simon Henkel, die bereits Wettkampferfahrungen haben, eine große Konkurrenz von über 100 Teilnehmern, (Kata und Kumite) sodass es vieler Vorkämpfe bis zum Finale bedurfte. 

Trotz ihres Kampfgeistes mussten sich die meisten Shotokan-Karateka nach unterschiedlich vielen Vorkämpfen geschlagen geben. 

Isabella Jiang erreichte das Kumite-Finale und errang den dritten Platz, Simon Henkel das Kumite- und Kata-Finale und belegte die Plätze zwei und drei. Zudem startete er mit zwei Kämpfern aus 

Troisdorf und Münster in der Kumite-Mannschaft und erreichte auch dort den 2. Platz. Michael Eichert (Trainer der Wettkampfgruppe) sowie Rony Brüser betreuten die Wettkämpfer.

 www.shotokan-wenden.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare