Dritter Triumph nach 2012 und 2016

Niklas Pöttgen ist Deutscher Rallye-Cross-Meister

+
Niklas Pöttgen (r.) sicherte sich zum dritten Mal den Meistertitel, sein Vereinskamerad Marc Wrede belegte in der Gesamtwertung den achten Platz.

Oeventrop/Freienohl - Großer Erfolg für den Freienohler Niklas Pöttgen: Der für den MSC Oeventrop startende Rennfahrer gewann in der abgelaufenen Saison die Deutsche Rallye-Cross-Meisterschaft.

Nach 2012, 2016 war es der dritte Gesamtsieg im Deutschen Rallye-Cross-Verband für den 26-Jährigen. Der studierte Maschinenbauer gewann in seinem BMW drei von insgesamt zehn Rennen. Die restlichen Veranstaltungen beendete Pöttgen jeweils unter den ersten Fünf. Diese Platzierungen sicherten ihm in der Endabrechnung Platz eins.

Sein Vereinskollege Marc Wrede konnte in dieser Saison mit seinem VW Scirocco nicht bis in die Spitzengruppe vorstoßen. Nach einem kapitalen Getriebeschaden im vorletzten Rennen der Langstrecke reichte es in der Jahreswertung für ihn nur für den achten Platz.

Die Siegerehrung fand am kürzlich vor etwa 700 Gästen in Beckum statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare