Vom Kartslalom- zum Rundkurssieger

Noah Beckmann entscheidet ADAC Rookie-Cup für sich

Erster Start, erster Sieg: Noah Beckmann gewann in Hagen das Rennen im ADAC Rookie-Cup.

Elspe – Noah Beckmann kam, sah und siegte. In ungewohnter, neuer Umgebung katapultierte sich der neunjährige Nachwuchsfahrer aus Elspe geradewegs aufs Siegerpodest.

Etatmäßig geht er für die Jugendabteilung des Olper Automobilclubs in der Hausdisziplin „Kartslalom“ an den Start. Als Noah nun die Möglichkeit bekam, als Gaststarter im „Team Beule“ im ADAC Rookie-Cup zu starten, war der Lennestädter sofort Feuer und Flamme. Der Cup ist speziell für Kartslalom-Umsteiger sowie Neueinsteiger in Sachen „Kart“ gedacht und dient als ideale Möglichkeit, in den Rundstreckensport hinein zu schnuppern. 

Bei seinem Rundstreckenrennen, das im Motodrom in Hagen veranstaltet wurde, konnte er mit seinem Sodi-Kart auf Anhieb einen überlegenen Doppelsieg in der Honda-Klasse verbuchen. Aufgrund der schnellsten Trainingszeit startete er im ersten Wertungslauf vorneweg. 

"Es ging gewaltig ab."

Diese Position konnte er gegen die erfahrenen Cup-Teilnehmer vom ADAC Hessen-Thüringen bis ins Ziel verteidigen. 

Bei einsetzendem Regen fuhr Noah trotz Slickbereifung einen Vorsprung von 13 Sekunden heraus. Auch aus dem zweiten Wertungslauf ging er mit drei Sekunden Vorsprung als Sieger hervor. 

„Puh, das war schon eine andere Geschwindigkeit, es ging gewaltig ab. Aber eine coole neue Sache.“ Noah, der sich beim SSV Elspe als Fußballer auch im Mannschaftssport auskennt, bewies in Hagen auch gutes „Sitzfleisch“. Denn während beim Kartslalom „nur“ zwei Minuten gefahren werden, kam der talentierte Pilot mit Trainingsläufen, Qualifying und Rennen auf 90 Minuten voller Konzentration am Steuer. Nach dem Rennen gab es Applaus – auch von seinen Kontrahenten. Die hatten den jungen Sauerländer Newcomer zuvor mit „Du bist nur Gaststarter? Zieh dich warm an“ begrüßt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare