Doppelter Sieg

OAC Autoslalomspezialisten holen zwei westfälische Meisterschaften

Westfalenmeister Autoslalom Autmobol-Club
+
Die neuen Westfalenmeister (v.l.): Lorenz Eckhardt, Mika Kallweit, Paul Engel und Nico Verbücheln.

Zwei Westfalenmeister-Titel und zwei Podestplätze im Youngster-Slalomcup 2020 des ADAC Westfalen holte das Autoslalom-Team des Olper Automobil-Clubs OAC in die Kreisstadt.

Olpe - Paul Engel ist Westfalenmeister in der Junioren-Klasse und das OAC-Team holte souverän den Gesamtsieg in der Mannschafts-Wertung. Nico Verbücheln, Titelverteidiger in der Klasse Young Driver, musste nur dem zweimaligen Deutschen Meister Fabio Santillo vom MFC „Auf dem Schnee“ Herdecke den Vortritt lassen. Er wurde in der Westfalen-Wertung Zweiter vor Teamkollege Mika Kallweit auf Rang drei.

Beim siebten und letzten Saison-Rennen beim MSC Bergstadt Rüthen belohnten sich die Olper mit einem tollen Finale: Paul Engel machte seinen Westfalenmeister-Titel mit dem dritten Saison-Sieg klar. Lorenz Eckhardt stand in diesem Lauf bei den Young Drivern zum zweiten Mal ganz oben auf dem Podest.

Das OAC-Team belegte in Rüthen beim Finale Platz drei. Nach vier Team-Siegen und einem Podiums-Platz bei allen sieben Rennen war den Olpern, die nur in zwei der drei Youngster-Klassen vertreten waren, der Westfalenmeister-Titel als „Team of the Year“ 2020 nicht mehr zu nehmen. Lorenz Eckhardt belegte in der Gesamtwertung zum Youngster-Slalomcup des ADAC Westfalen Rang sieben. Robert Pawlowitsch wurde 18., Robin Heik beendete die Saison auf Rang 22.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare