1. SauerlandKurier
  2. Sport
  3. Lokalsport

Olper Kartfahrer Jan Philipp Springob gewinnt in Kerpen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Jan Philipp Springob (r.) gewann in Kerpen den Auftakt der Westdeutschen ADAC Kart-Cup-Serie vor seinem Teamkollegen Luci Trefz.
Jan Philipp Springob (r.) gewann in Kerpen den Auftakt der Westdeutschen ADAC Kart-Cup-Serie vor seinem Teamkollegen Luci Trefz.

Olpe/Kerpen. Jan Philipp Springob gewann auch den Auftakt im Westdeutschen ADAC Kart-Cup. Diese ADAC-Regionalserie feierte ihren Saisonauftakt auf dem Erftlandring in Kerpen. 135 Fahrer machten sich dazu auf den Weg zur nordrhein-westfälischen Traditionsstrecke und lieferten sich bei teils wechselhaften Bedingungen zu Saisonbeginn packende Fights.

Das größte Fahrerfeld stellten in Kerpen die X30-Senioren. 30 Akteure gingen auf dem 1107 Meter langen Erftlandring, Heimstrecke von Michael Schuhmacher, an den Start.

Für Jan Philipp Springob, Rennfahrer des Verkehrssicherheitszentrums Olpe (HTP Kart Team) lief dabei schon zu Beginn alles nach Plan. Mit der Bestzeit im Zeittraining unterstrich der amtierende ADAC Kart-Masters-Champion seine Ambitionen und ging aussichtsreich in die Rennen.

Im ersten Lauf setzte der Routinier dann das nächste Ausrufezeichen. In einem spannenden Duell behauptete sich der HTP-Schützling gegen seinen Teamkollegen Luci Trefz.

Endgültig perfekt machte Jan Philipp Springob seine Performance im zweiten Wertungslauf.

Dem Druck seines Verfolgers Luci Trefz hielt der Olper erneut stand und sicherte sich im Fotoentscheid den zweiten Sieg des Tages.

Auch interessant

Kommentare