Förderfahrer der ADAC-Stiftung Sport mit guten Testergebnissen im AMG-Mercedes

Olper Nachwuchspilot Jan Philipp Springob im GT4

in großer Sprung: Jan Philipp Springob ist als Förderfahrer der ADAC-Stifung Sport in diesem Jahr erstmals in einem 510 PS-starken AMG-Mercedes GT4 unterwegs.

Olpe/Oschersleben. Jan Philipp Springob aus Olpe, Nachwuchspilot der ADAC-Stifung Sport, fiebert der Premiere der ADAC GT4-Germany entgegen.

Bei den ersten offiziellen Tests in der Motorsportarena Oschersleben wusste der neu geförderte Fahrer bereits zu überzeugen. Jan Philipp Springob steigt als zweifacher Deutscher Kart-Meister (2017/2018) in die ADAC GT4-Germany auf und sitzt dort in einem Mercedes-AMG GT4 mit 510 PS Leistung. 

Dabei teilt er sich das Cockpit bei seinem Frankfurter Team Bremotion mit dem Routinier Oliver Mayer. Der Unternehmer aus Ingolstadt ist ein Begriff bei den Motorsportfans und konnte mit zahlreichen Titeln überzeugen. „Jan Philipp und das Team haben mich schon bei der ersten Testfahrt überzeugt und ich freue mich, meine Erfahrung weitergeben zu können“, sagt Oliver Mayer. 

Bei den ersten offiziellen Testtagen als Training und Vorbereitung auf die Saison konnte der ambitionierte Neueinsteiger mit dem für ihn neuen AMG-Mercedes sehr gute Erfahrungen bei guten Rundenzeiten sammeln. 

Teamchef Patrick Brenndörfer resümierte: „Eine Leistung, die ich mir für den ersten Tourenwagen-Test nicht hätte besser vorstellen können. Wir können sehr zufrieden sein und voller Vorfreude auf das erste Rennen blicken.“ 

Das erste Rennen findet vom 26. bis 28. April in der Motorsportarena Oschersleben statt. Die Veranstaltung wird im TV auf Sport 1 sowie im Livestream auf Youtube übertragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare