1. SauerlandKurier
  2. Sport
  3. Lokalsport

Olper Pilot Jan Philipp Springob weiter an der Spitze

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Olpe Kerpen ADAC Kart-Masters X30-Senioren Jan Philipp Springob
Jan-Philipp Springob (l.) wurde in Kerpen beim Lauf zur ADAC Kart-Masters der X30-Senioren Zweiter hinter seinem Teamkollegen Luci Trefz, liegt aber weiter in der Gesamtwertung vorn.

Olpe/Kerpen. Das HTP Kart-Team mit dem Olper Nachwuchsrennfahrer Jan Philipp Springob könnte nach dem Titel im vergangenen Jahr diesmal noch eins draufsetzen.

Bei den X30-Senioren steht der Rennstall von Inhaber Christian Voß vor dem Sieg in der Meisterschaft. Den Grundstein legte allen voran Jan-Philipp Springob beim Saisonhalbfinale des ADAC Kart-Masters in Kerpen. 

181 Piloten nahmen auf dem 1107 langen Erftlandring, auf dem bereits Sebastian Vettel seine Runden drehte, an den Rennen teil. Mit sechs Fahrern ging dabei das HTP Kart-Team an den Start und erlebte erneut nahezu ein perfektes Wochenende. 

Ein packendes, teaminternes Duell um den Platz an der Sonne liefern sich Jan-Philipp Springob und Luci Trefz bei den X30-Senioren. Springob hat nach dem Lauf in Kerpen noch immer die Nase vorn: „Das macht richtig Spaß, gegen Luci zu fahren. Wir duellieren uns auf einem sehr hohen, aber gleichzeitig auch fairen Niveau.“ 

Mit den Plätzen zwei und drei in den finalen Wertungsläufen behauptete sich Jan Philipp Springob an der Spitze des Klassements.

Teamchef Christian Voß blickt zuversichtlich in die Zukunft: „Ich freue mich sehr für das gesamte Team, dass wir kurz vor einem Sieg stehen. Das wäre der Lohn für die harte Arbeit während der gesamten Saison. Doch noch müssen wir in den kommenden Wochen alles geben, um unser Ziel zu erreichen.“ 

Vor dem Finale des ADAC Kart-Masters kämpft das Team noch um einen anderen Titel. Vom 10. bis 12. August findet im italienischen Castelletto das Finale der IAME X30 Euro-Series statt. 

Dort liegt das Team aktuell auf dem zweiten Rang.

Auch interessant

Kommentare