In dem 40. Jahr seines Bestehens

Olper Tennisclub startet mit zehn Mannschaften in die Saison

Der Olper Tennisclub startet mit zehn Mannschaften in die Saison (v.l.): Philip Schmidt, Stephan Franz, Sandra Becker, Meike Behrendt, Christoph Petersen, Penelope Schneider, Torsten Schmidt, Kathrin Renker-Schlörb, Peter Hunold und Sabrina Hunold.

Olpe - Der Olper Tennisclub blickt in diesem Jahr auf sein 40-jähriges Bestehen zurück. Wegen der Pandemie Covid 19 konnte die Jubiläumsfeier zum jetzigen Zeitpunkt nicht stattfinden, sie wird aber nachgeholt.

Startete der Club vor 40 Jahren mit einer aktiven Herrenmannschaft in das Spielgeschehen, wurden für die Sommersaison 2020 zehn aktive Mannschaften beim Westfälischen Tennisverband gemeldet. Dabei sind sowohl eine Damen 1 und Herren 1 Mannschaft, sowie Ü30 und Ü40 Mannschaften im Damen- als auch im Herrenbereich vertreten. Außerdem starten bei den Junioren und Juniorinnen jeweils eine U18 Mannschaft. Auch bei dem erstmalig angebotenen Mixed-Wettbewerb nimmt der OTC mit zwei Mannschaften teil. Mit großer Spannung sind mittlerweile alle Mannschaften mit ihren Spielen in die ungewöhnliche Saison 2020 gestartet. 

Bei der Jahreshauptversammlung wurden Peter Hunold als 1. Vorsitzender und Christoph Petersen als Sportwart bestätigt. Penelope Schneider wird sich als Jugendwartin um den Nachwuchs des Vereins kümmern. Stefan Franz und Kathrin Renker-Schlörb komplementieren den Vorstand als Beisitzende. 

Förderprogramm "Moderne Sportstätten 2022"

Ein wichtiger Punkt der Jahreshauptversammlung war die Vorstellung von Peter Hunold über das von der Landesregierung NRW einmalig bereitgestellte Förderprogramm „Moderne Sportstätten 2022“. Ein vergleichbares Programm hat es für Sportvereine in Deutschland noch nicht gegeben. Die Fördermittel ermöglichen die Umsetzung einer Vielzahl von Modernisierungsmaßnahmen in den nächsten zwei Jahren. Der Stadtsportverband Olpe hatte Anfang Juni insgesamt elf Projekte zur Prüfung an die Staatskanzlei NRW freigegeben. Darunter auch das Vorhaben des Olper Tennis Clubs. 

Neben Arbeiten im und um das Clubhaus sowie der Installation einer neuen Bewässerungsanlage auf zwei Plätzen wird es den Mitgliedern des OTC zukünftig möglich sein, einen der vier Tennisplätze ganzjährig zu bespielen. Der Olper TC stellt sich mit der Umwandlung eines Tennisplatzes in einen ganzjährig bespielbaren Allwetterplatz dem gesellschaftlichen Trend. Tennis ist dann überwiegend ganzjährig, unter freiem Himmel möglich. 

Spielinteressierte Kinder- und Jugendliche, können die Sportart Tennis gerne in den Sommerferien kostenlos auf der Anlage des OTC ausprobieren. Für die Kontaktaufnahme steht die Jugendwartin, Penelope Schneider, zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare