Open Air Jahreshauptversammlung des TuS Rhode

Michael Hütte berichtete ausführlich über die sportliche Neuausrichtung im Seniorenbereich.

Rhode - „Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen", so der Vorstand des TuS Rhode. Deswegen lud der Vorstand seine Mitglieder zu einer Open Air Jahreshauptversammlung ein. Bei spätsommerlichen Temperaturen wurde die Veranstaltung unter freiem Himmel auf der Sportanlage durchgeführt. 

Auf der Tagesordnung standen bei dieser Veranstaltung unter anderem die Berichte der einzelnen Ressorts und der Unterabteilungen. Zudem fanden die turnusmäßigen Wahlen des Vorstandes statt. Der TuS Rhode hat sich bereits im Jahr 2012 dazu entschieden, die Vorstandsarbeit in eine Ressortstruktur zu überführen. Der Vorstand besteht hierbei aus fünf Ressorts mit den jeweiligen Ressortleitern und Ihren Stellvertretern, die hierbei turnusmäßig alle zwei Jahre gewählt werden.

Michael Hütte, Verantwortlicher für den Bereich Fußball Senioren, berichtete an diesem Abend ausführlich über die Neuausrichtung und den Neustart der Seniorenmannschaft unter der Leitung des Trainerteams Rafael Hütte und Ricco Holz. Die Spielgemeinschaft mit Biggetal wurde bekanntlich nach zwei Jahren zum Saisonende aufgelöst und man geht nun wieder als TuS Rhode alleine an den Start. „Wir haben eine gute Mischung aus erfahrenden Spielern und vielen jungen Spielern", so Hütte, "Besonders freut uns, dass in dem 25-Mann starken Kader wieder viele Rhoder Eigengewächse auf dem Rhoder Sportplatz spielen."

Im Ressort Sportanlagen /Clubgebäude wurden im vergangenen Jahr die Arbeiten am Kleinspielfeld abgeschlossen und anschließend feierlich eingeweiht. Neben regulären Instandsetzungsarbeiten auf der Sportanlagen wurden auch die komplette Stromversorgung und die Schaltkästen erneuert. Zudem wurden Modernisierungs- und Umgestaltungsarbeiten im Clubhaus durchgeführt, die kurzfristig abgeschlossen werden. „Hierbei haben einige Vereinsmitglieder in vielen ehrenamtlichen Abendstunden wieder eine tolle Begegnungsstätte aus dem Clubhaus gemacht", so Ressortleiter Clubanlagen Matthias Hütte. 

Im Jugendbereich gab Ressortleiter Fußball Junioren Mike Püttmann einen umfassenden Überblick über die Jugendarbeit der fünf Ressortmitglieder sowie die vielen ehrenamtlichen Trainer und Betreuer. Sehr erfreulich ist, dass entgegen der allgemeinen rückläufigen Entwicklung im Jugendfußball sich alleine 21 Kinder (Mini-Kicker) neu dem TuS Rhode angeschlossen haben. Diese Nachwuchsfußballer schnüren nun am Kreuzberg ihre Schuhe und freuen sich auf den großen Teamgeist und ihre weitere sportliche Ausbildung. 

Neben den Neuzugängen im Bereich der Mini-Kicker kamen in den weiteren Altersklassen zusätzlich neun neue Spieler auf dem Rhoder Kreuzberg dazu. Des Weiteren wurde über die vielfältigen gemeinsamen Aktivitäten und Feiern im Jugendbereich berichtet. Ein besonderes Highlight war sicherlich das 14 Jugendcamp im Juni 2019 mit über 70 Teilnehmern. Alleine diese Veranstaltung wurde durch etwa 30 Helfer- und Trainer begleitet. 

Schulung durch FLVW-Referenten

Im Herbst 2019 wurden die Trainer im Jugendbereich durch einen Referenten des FLVW zu speziellen Themen auf dem Rhoder Sportplatz geschult. Ein weiterer wichtiger Baustein der Jugendarbeit ist die sehr gute Kooperation mit der Rhoder Grundschule, dem Rhoder Kindergarten und unseren Kooperationspartnern (Spvg Olpe und SC Drolshagen). Die Sportanlage mit dem 2019 eingeweihten Kleinspielfeld bietet hierbei optimale Bedingungen für Sportfeste, Bundesjugendspiele und den regulären Sportunterricht. 

Als ein weiterer Baustein wurde im vergangenen Jahr mit etwa 100 Kinder erfolgreich das Kinderfußballabzeichen Kifuß absolviert. Zu großen Freude der Kinder konnte nach der Corona-Pause unter Einhaltung der Abstands- und Corona-Regeln der Trainingsbetrieb wieder auf dem Rhoder Sportplatz aufgenommen werden. „Wir haben die Kinder doch sehr vermisst", berichteten die anwesenden Jugendtrainer an diesem Abend. 

Die Jahreshauptversammlung war eine „runde Sache“ und die sieben Referenten spannten an diesem Abend einen Bogen über die vielfältigen Aufgaben, Aktivitäten und die abwechslungsreiche Vereinsarbeit beim TuS Rhode. Zum Abschluss der Open Air Jahreshauptversammlung bedankte sich Versammlungs- und Ressortleiter Finanzen Stephan Schmidt im Namen des Vorstandes noch bei den etwa 60 Helfern, die beim Olper Hallenstadtpokal im Januar 2020 für ein reibungsloses und tolles Wochenende gesorgt haben. Zudem denke man darüber nach, gegebenenfalls eine Neuauflage der Open Air Jahreshauptversammlung auf dem Rhoder Kreuzberg durchzuführen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare